Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
MINT-Show_c_Marie Weich_HP
November 29 30 | 21.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Gruppe CIS Dark Daily Soap
c_Sabrina Schray, Surja Ahmed_HP
Dezember 01 | 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Dezember 03 04 | 17.30 Uhr - 20.30 Uhr
Dezember 05 | 17.30 Uhr - 20.00 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Video-Installation
Raum 213 | Eintritt frei

Dark Daily Soap verbannt die Darsteller*innen vom Filmset und setzt ihre Leerstellen mit Licht, Musik und Kamerafahrten effektvoll in Szene.

» mehr

Politics of Love #6 - Softness
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 01 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Festival-Ausgabe der Gesprächsreihe nimmt sich aktuellen queerfeministischen Strategien im Spannungsfeld von Ästhetik und Politik an.

» mehr

Sööt/Zeyringer Angry Hour
DSC01621_01_kurz_HP
Dezember 03 04 | 19.00 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet.

» mehr

Coombs Marr / Martinez / Truscott Wild Bore
Wild Bore_Promobild_c_Maria Baranova
Dezember 03 04 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Drei internationale Meisterinnen der Komik verarschen die Kunstkritik – im wahrsten Sinne des Wortes!

» mehr

Follow Us Nora oder ein Altenheim
Follow Us_c_Annina Machaz, Mira Kandathil_hoch_HP
Dezember 05 | 20.00 Uhr
Dezember 06 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

» mehr

Meet the Freischwimmer*innen
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Präsentation
Festsaal-Foyer | Eintritt frei

Die Freischwimmen-Gruppen die apokalyptischen tänzer*innen, Rotterdam Presenta und Gruppe CIS stellen ihre aktuellen Projekte zur Diskussion.

» mehr

Jack Halberstam TRANS* FEMINISM AND PERFORMANCE
Jack Halberstam_Motiv FS_HP1
Dezember 06 | 19.00 Uhr Vortrag
Festsaal | 5 EURO

In diesem Vortrag spürt Jack Halberstam in der Geschichte weiblicher Punk-Performances die unerzählten Geschichten trans-feministischer Sängerinnen auf.

» mehr

Caroline Creutzburg Woman with Stones
Fotos_c_Caroline Creutzburg, Charlotte Pistorius_HP
Dezember 07 08 | 18.00 Uhr Performance/Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Woman with Stones erweitert die Annahme, Drag sei ausschließlich das kunstvolle Spiel mit Genderidentitäten um einen ganzen Pool an Verwandlungsfantasien.

» mehr

Last Yearz Interesting Negro i ride in colour and soft focus, no longer anywhere
Last Yearz Interesting Negro_i ride in colour and soft focus, no longer anywhere_Carlos Jimenez and Katarzyna Perlak_2017_HP
Dezember 07 08 | 20.00 Uhr Performance/Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Eine choreografische Meditation über das Gefühl, von den Fantasien anderer Menschen beherrscht und durchdrungen zu werden.

» mehr

Under the Sea
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 07 | 22.00 Uhr Party
Kantine | Eintritt frei

» mehr

Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One Hundred More
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          george tabori preis george tabori preis

          fondsdaku_causales
          fragile
          krishan_ahlborn
          lear_meike_lindek_2

          2013 Mai 24 | 18.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Am Freitag, 24. Mai 2013 – anlässlich des 99. Geburtstages von George Tabori – werden zwei herausragende professionelle Ensembles freier Theater- und Tanzschaffender mit dem george tabori preis geehrt.

          Aus den sechs nominierten Gruppen wählte die Jury des Fonds für den Hauptpreis, dotiert mit 20.000 Euro, das Leipziger Figurentheater Wilde & Vogel aus. Der Figurenspieler Michael Vogel, der seine unergründlichen wie auch bizarren Figuren und animalischen Wesen selbst baut, und die Musikerin Charlotte Wilde stehen als kongeniales Duo für eines der hervorragenden und zugleich experimentier-freudigsten Figurentheaterensembles in Deutschland. Seit 1997 gastierten sie allein oder mit erweitertem Ensemble in 30 Ländern auf vier Kontinenten und können inzwischen auf 20 Preise verweisen. Offenheit und Neugier gegenüber anderen Künstlerpersönlichkeiten, die sie für ihre originären Sujets und die gemeinsame lustvolle Suche nach immer wieder neuen Geschichten, Bildern und Ausdrucksweisen jenseits des Mainstreams gewinnen, sind Kennzeichen ihrer zauberhaften, humorvollen und tiefsinnigen Wunderwerke.
          Die Laudatio für die Hauptpreisträger hält Annette Dabs, Direktorin des Deutschen Forums für Figurentheater und Intendantin des internationalen Festivals FIDENA in Bochum.

          Den Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro, verbunden mit einer zusätzlichen Residenz im Wert von 10.000 Euro im Ostseebad Kühlungsborn, gestiftet vom Kulturverein „Mecklenburg inspiriert“, erhält das multimediale Comictheater half past selber schuld aus Düsseldorf. Das deutsch-israelische Künstlerduo Ilanit Magarshak-Riegg und Frank Römmele gründete 1998 das Ensemble. half past selber schuld schreibt für seine Produktionen die Songs und Texte selbst. Die Performer und Musiker kreieren in opulenten Bühnencomics – arrangiert aus extravaganten Puppen, popartigen Kostümen, Frisuren und Requisiten, philosophischen und von schwarzem Humor geprägten Texten, zeichentrickartigen Videos und live eingespielten schrillen Popsongs – ein ganz eigenes Universum. Marianne Schirge, Kulturamtsleiterin der Stadt Düsseldorf und Vertreterin des Deutschen Städtetages im Kuratorium des Fonds, hält die Laudatio für die Förderpreisträger.


          Der Fonds Darstellende Künste, der seine Fördermittel in Höhe von einer Million Euro von der Kulturstiftung des Bundes erhält, hebt zugleich die langjährige und erfolgreiche Arbeit der vier weiteren nominierten Künstlerensembles hervor, die anlässlich der öffentlichen und festlichen Preisverleihung am 24. Mai 2013 ebenfalls gewürdigt werden: das Kinder- und Jugendtheater Theater Marabu (Bonn), das intermediale Musik- und Tanztheater Theater der Klänge (Düsseldorf), die Tanzcompagnie Anna Konjetzky (München) und das Maskentheater im öffentlichen Raum TheatreFragile (Berlin).


          Besonderer Ehrengast ist Renate Künast, die als Mitglied des Deutschen Bundestags und Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit ihrem Grußwort den Preisträgern gratulieren wird.


          Die Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin Leslie Malton erinnert mit ihrer Festrede an den außergewöhnlichen und vielseitigen Regisseur und Autor George Tabori. Sie spielte in seinen Inszenierungen am Wiener Burgtheater und Theater der Kreis sowie am Münchner Residenztheater Hauptrollen.

          Die öffentliche Preisverleihung beginnt um 19.30 Uhr im Festsaal. Bereits ab 18.30 Uhr zeigen im Innenhof der Sophiensæle Mitglieder des nominierten Ensembles TheatreFragile Performances aus aktuellen Produktionen.


          Im Anschluss an die Preisverleihung lädt der Fonds Darstellende Künste zu einem Empfang ein.

          Trailer Home von TheaterFragile

          Tagesspiegel-Sonderbeilage zum george tabori preis als PDF zum Download

          Eine Veranstaltung des Fonds Darstellende Künste – gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

          Foto TheaterFragile © Andreas Greiner-Napp

          Foto Wilde & Vogel © Meike Lindek

          Foto half past selber schuld Kommissar Zufall © Krishan Ahlborn