Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Gespräch Demenz in der alternden Gesellschaft

          2015 September 04 | 18.30 Uhr - 19.30 Uhr

          Auf Deutsch - in German

          Aufgrund der durch den medizinischen Fortschritt gestiegenen Lebenserwartung tauchen neue Probleme auf. Eines davon ist die in den letzten Jahren stark angestiegene Anzahl der an Demenz erkrankten Personen. In einem Expert_innengespräch mit Demenz-Forscher_innen, Leiter_innen von Initiativen der Angehörigen-Unterstützung und Vertreter_innen alternativer Konzepte im Pflege- und Therapiebereich werden die gesellschaftlichen Herausforderungen besprochen. Aufgezeigt werden verschiedene Umgangsformen, Unterstützungsangebote und Entwicklungen der letzten Zeit.

          MIT


          Dr. med. Britta Jänen ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité Berlin im Bereich Neurologie und Altersmedizin. Außerdem bekleidet sie eine Lehrtätigkeit an der Charité im Bereich Psychiatrie. Sie publizierte in medizinischen Fachzeitschriften zu Fragen von Alzheimer und Demenz.

          Mathias Wirtz ist Gerontologe und koordiniert das Projekt Haltestelle Diakonie Spandau. Das Projekt versucht, durch Hausbesuche, Betreuungsgruppen und Kaffeenachmittage Menschen mit Demenz neue Perspektiven zu geben. Er leitete außerdem WG’s für dementiell Erkrankte.

          Rosemarie Drenhaus-Wagner ist Altenpflegerin und Vorsitzende der Alzheimer Angehörigen Initiative. Das Projekt bietet Hilfs- und Vermittlungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Betroffene erhalten hier Beratung, Schulungen und Kurse.

          Edward Müller ist Vorstandsmitglied der Alzheimer-Gesellschaft Berlin. Diese unterstützt Menschen mit Alzheimer und ihre Angehörigen und setzt sich für ein besseres gesellschaftliches Verständnis ein. Müller beschäftigt sich vor allem mit Problemen von Menschen mit Demenz und ihren Partner_innen.

          Moderation


          Judith Luig istAutorin und freie Journalistin. Sie arbeite u.a. für taz, Die Welt und Berliner Morgenpost.