Specials

Performance/Audiowalk

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble
Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns | Jugendprojekt

Hauptmotiv_quer
©Shirin Esione

Mai 07 08 09 l 14 Uhr + 17 Uhr

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Das Ost-West-Ding 2 hannsjana Anstattführung

          • anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
            © Johanna Heyne
          • anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP2
            © Johanna Heyne
          • anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP3
            © Johanna Heyne

          Audiowalk

          2020 Mai 22 | 17.00 Uhr
          2020 September 11 | 17.00 Uhr
          2020 Mai 23 24 | 14.00 Uhr
          2020 September 12 13 | 15.00 Uhr
          Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen

          Auf Deutsch

          Start im Sophiensæle-Hof, Ende am U-Bhf Gesundbrunnen. Es muss in ca. 1,5 Stunden ein 5-6 km langer, leicht ansteigender Weg zurückgelegt werden.

          In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum. Bären werden kaum älter als 30 Jahre. Sie können sich an die deutsche Teilung genauso wenig erinnern wie Millennials – so auch hannsjana. Also schlüpfen die Künstlerinnen in ihre Bärenkostüme und gehen den Vorurteilen und Privilegien auf den Grund, die in ihre west- bzw. ostdeutsche Sozialisierung eingesickert sind. Sie wandern mit dem Publikum entlang der ehemals geteilten Brunnenstraße und suchen nach Spuren von Zugehörigkeiten, die gar nicht mehr so genau zu lokalisieren sind. Während sie sich ihre critical westness und Ostwut von der Seele singen und tanzen, gibt es rund 30 Jahre nach der Wiedervereinigung noch einmal eine überraschende Wende.

          Als Künstlerinnenkollektiv HANNSJANA erarbeiten Laura Besch, Alice Escher, Jule Gorke, Lotte Schüßler, Katharina Siemann und Marie Weich seit 2011 gemeinsam Performances und Audiowalks. In ihren Arbeiten brechen sie mit bestehenden Vorannahmen und nehmen sich humorvoll, poetisch, musikalisch und wissenschaftlich der Auseinandersetzung mit Orten und Themen an, um sie sich selbst und anderen erfahrbar und erklärbar zu machen. Sie waren u.a. zu sehen im Nationaltheater Mannheim, auf dem Kunstfest Weimar, bei Theater Thikwa und im Museum für Kommunikation Berlin. An den SOPHIENSÆLEN zeigten sie zuletzt den Audiowalk Anstattführung.

          Interaktiv

          VON UND MIT Laura Besch, Alice Escher, Jule Gorke, Katharina Siemann, Lotte Schüßler und Marie Weich

          Eine Produktion von hannsjana in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Entstanden durch Mittel des Hauptstadtkulturfonds im Rahmen des Festivals Das Ost-West-Ding 2019. Medienpartner: taz. die tageszeitung