Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Hans-Werner Kroesinger Road to Baghdad Hans-Werner Kroesinger


          Sophiensaele

          19.03.03, Kuwait, wenige Stunden vor Beginn des 3. Golfkriegs. Die Kameras sind auf Tim Collins, Kommandeur des I. Bataillon des Royal Irish Regiment Ihrer Majestät gerichtet. Collin spricht zu seiner Truppe die im Geiste von Shakespeares Königsdramen verfassten Worte: "We go to liberate, not to conquer. We are entering Iraq to free a people./The ones who wish to fight, well, we aim to please./ I expect you to rock their world." Collins Rede war einer der Höhepunkte der sprachlichen Mobilmachung.

          Konzept & Regie: Hans-Werner Kroesinger, Raum: Jeannine Walter, Valerie von Stillfried, Kostüme: Katharina Beth, Sound: Daniel Dorsch, Dramaturgie : Tom Mustroph.
          Mit: Judica Albrecht, Alexandra Schmid, Armin Dallapiccola, Gotthard Lange, Uwe Schmieder.

          Eine Produktion von Hans-Werner Kroesinger, PERFORMART, in Koproduktion mit Sophiensaele und dem Jungen Theater Bremen. Realisiert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.