Spielplan
T.Will
NEW TECHNIQUES II: RESIDENCY SHOWING
Tiran_press7_©Thyago Sainte_HP
Mai 18-29

Mai 17 | 19 Uhr | ARTIST TALK Zur Anmeldung geht es HIER

Im Rahmen des Residenzprogramms NEW TECHNIQUES laden wir zum Online-Showing von T.Will ein, der gemeinsam mit seinem Team Einblicke in ihre Recherche rund um die Wechselbeziehung von Race, Gender und Melancholie gibt. >> Hier geht es zum Film + DJ Set

» mehr

Joana Tischkau
BEING PINK AIN'T EASY
BeingPink_©DorotheaTuch_4926_HP
Mai 20 | 16.00 Uhr
Mai 21-31
Juni 01 02 03
10/5 Euro
Tickets

Gangstas, Pimps und Hoes: Die US-Rap-Welt ist durchtränkt von Bildern übersteigerter Männlichkeit. Joana Tischkau nimmt dies zum Anlass, die Fragilität sozialer Konstruktionen wie Race und Geschlecht sichtbarzumachen. Wir zeigen die Performance als Filmfassung.

» mehr

Julian Warner
AFTER EUROPE. BEITRÄGE ZUR DEKOLONIALEN KRITIK
Einführung_Foto_DorotheaTuch5031
Mai 20 | 19.00 Uhr
Eintritt frei

Im Rahmen des Festivals After Europe lud der Kurator Julian Warner im Herbst 2019 zu einem Symposium an die Sophiensæle ein, um mit seinen Gästen über zentrale – und streitbare – Begriffe und Fragestellungen rund um Postkolonialismus, Dekolonisierung und Identitätspolitik zu sprechen. Nun ist eine editierte Version der Diskussion im Verbrecher Verlag erschienen.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Fashionshow Working Class Daughters_Foto neu_c_Kristina Dreit_HP
Mai 26 | 15.00 Uhr
Mai 27 28 29 30
Eintritt frei

Im Rahmen von PAF Introducing … verhandelt die Online-Installation Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält. What's classy if you're rich, but trashy, if you're poor?

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
Artist Talk
Fashionshow Working Class Daughters_Foto neu_c_Kristina Dreit_HP
Mai 28 | 20.00 Uhr

Mit dem ARTIST TALK gibt es die Möglichkeit, das Projekt Working Class Daughters und die Themen der Arbeit weiter kennenzulernen.

» mehr

hannsjana
Die große M.I.N.T.-Show
c_Mayra Wallraff_HP5
Mai 29 30 | 18.00 Uhr
Mai 31 | 19.00 Uhr
Juni 01 | 19.00 Uhr
Solidarische Preisstufen 5-25 Euro
Tickets

Die große M.I.N.T.-Show goes online! hannsjana programmieren im Rahmen des Performing Arts Festivals 2021 in gewohnt humorvoller Manier ein Zoom-Meeting in eine Late-Night-Show um und stellen sich den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2021
SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Liebes Publikum, liebe Freund*innen der Tanztage Berlin,

aufgrund der anhaltend unsicheren Planungssituation müssen wir euch schweren Herzens mitteilen, dass das Festival – nach dreimaliger Verschiebung seit Januar 2021 – in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Die zwölf geplanten Performances haben eine Einladung zur nächsten Ausgabe der Tanztage im Januar 2022 erhalten. Den Künstler*innen sind ihre Produktions- bzw. Wiederaufnahmeförderung und Ausfallhonorare ausgezahlt worden. Sie haben Probenräume sowie dramaturgische Unterstützung während der gesamten Spielzeit erhalten, sodass die künstlerischen Arbeiten nun fertig und bereit sind, um live präsentiert zu werden. Am 1. Juli veröffentlichen wir zudem eine neue Ausschreibung für die Tanztage Berlin 2022.

Wir möchten uns bei den Künstler*innen und unserem Publikum für die Geduld und das Verständnis bedanken. Außerdem haben wir uns sehr über das Interesse am Online-Kickoff der Tanztage im Januar gefreut – die Podcasts zum Online-Kickoff findet ihr weiterhin auf unserer Webseite
» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

THE FUTURE IS F*E*M*A*L*E* Henrike Iglesias Academy

academy-foto_hp2
WORKSHOP/UNTERRICHT
2017 September 14 | 18.00 Uhr - 21.00 Uhr
2017 September 15 17 19 21 22 23 | 17.00 Uhr - 21.00 Uhr
2017 September 16 | 16.00 Uhr - 21.00 Uhr
2017 September 18 | 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
2017 September 20 | 16.30 Uhr - 21.00 Uhr
RAUM 213
Auf Deutsch - in German

Wie sieht die Schule unserer Träume aus? Was und von wem wollen wir lernen? Diese Fragen stellt sich Henrike Iglesias und gründet die Academy – die Schule, auf die sie selbst gerne gegangen wäre. Täglich vor den Shows gibt es zwei bis drei 45-minütige Unterrichtseinheiten angeleitet von inspirierenden Lehrer*innen-Persönlichkeiten. Das Klassenzimmer ist täglich für Schüler*innen und Interessierte geöffnet. Es gibt eine kleine feministische Bibliothek, einen Snackautomat, in der Raucher*innenecke steht Bier bereit und das beste: Die Toiletten sind immer sauber. Am Ende jedes Schultags gibt es statt Hausaufgaben *F*E*M*A*L*E* WISDOM in Form einer Videobotschaft von verschiedenen nationalen oder internationalen Gastlehrer*innen.

***DOWNLOAD STUNDENPLAN***

SPEAK UP mit Josephine Apraku u.a. über die Kunst des Fürsicheinstehens • EINFACH DA SEIN mit Laura Naumann zu kapitalistisch nicht verwertbarem Zeitverbringen • SEXTALKS mit Johanna Weber für ehrliche Worte zum eigenen Sexlife • HERSTORY 1: SEHT IHR DIE TOMATEN FLIEGEN? Annett Gröschner berichtet von einem revolutionären Treffen vor 50 Jahren in einer Westberliner Küche • WERKZEUGE DES KOMISCHEN mit Vanessa Stern und ihrem Krisenzentrum für weibliche Komik • WATCH IT LIKE BECHDEL mit Sophie Charlotte Rieger übers Filme schauen durch die feministische Brille • BEZIEHUNGEN LEBEN, WIE WIR SIE UNS WÜNSCHEN Laura Méritt hilft auf dem Weg zur persönlichen Beziehungsutopie • SEXMUXIC Cora Frost untersucht die  Geschlechtlichkeit der Musik • X Project O sind nicht zum Unterrichten hier. Hängt mit ihnen ab und arbeitet weniger! • FASHION & FEMINISM mit Freya Herrmann und Vera Klocke von Firma 4 Fashion Film zu Modeinszenierungen zwischen Feminismus, Body Positivity und Selbstermächtigung • FEMINISTISCHER KUNSTUNTERRICHT mit Kaj Osteroth und Lydia Hamann in Form radikaler Bewunderung • PERFORMING FEMININITY mit Philladelphia Creemz und einer zweiten Drag Queen über das Konstrukt Weiblichkeit* – moderiert von Kaey (Siegessäule) • HERSTORY 2: ANNA MAY WONG UND PRAKTIKEN DER ANEIGNUNG UND SUBVERSION VON EXOTIC DANCE – eine Lecture von Yumin Li über die amerikanisch-chinesische Schauspielerin • PHILOSOPHIE IST MEINE PRAXIS Stefanie Wenner lädt zur philosophischen Praxis mit Simone Weil, Hannah Arendt und Susanne K. Langer • PLEASURE IS POWER mit Ulla Henrich, über feministische Pornografie, Sexpositiven Feminismus, inklusive Mösenmassage-Workshop im Anschluss  • UND VIELES MEHR.

HENRIKE IGLESIAS begreifen popkulturelle und massenmediale Phänomene als Spiegel gesellschaftlicher Zu- und Missstände und haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese aus explizit feministischen Perspektiven zu beleuchten. Sie sind ein Theaterkollektiv based in Berlin und Basel, zu dessen fester Crew Anna Fries, Laura Naumann, Marielle Schavan, Sophia Schroth, Eva G. Alonso und Malu Peeters gehören. Mit ihrer Produktion OH MY, die mehrfach an den Sophiensælen zu sehen war, waren sie u.a. zum imagetanz Wien, zum Heidelberger Stückemarkt und zum FIBA Festival nach Buenos Aires eingeladen. https://henrikeiglesias.com/

KONZEPT Henrike Iglesias (Anna Fries, Laura Naumann, Marielle Schavan, Sophia SchrothLEHRERINNEN*-KOLLEGIUM Josephine Apraku, Philladelphia Creemz, Cora Frost, Annett Gröschner, Lydia Hamann, Ulla Heinrich, Alexandrina Hemsley, Freya Herrmann, Florentina Holzinger, Lann Hornscheidt, Jamila Johnson-Small, Kaey, Vera Klocke, Ninia LaGrande, Yumin Li, Laura Méritt, Laura Naumann, Kaj Osteroth, Sophie Charlotte Rieger, Marlon Schwarze, Vanessa Stern, Aretha Schwarzbach-Apithy, Johanna Weber, Stefanie Wenner u.v.m. KÜNSTLERISCHE SCHULLEITUNG Marielle Schavan, Anna Wille LEITUNG HAUSMEISTEREI, RAUM Eva G. Alonso REFERENDARIN Franziska Janke SCHULFASHION Firma 4 Fashion FilM SCHULGRAFIK Anna Fries

Eine Produktion von Henrike Iglesias in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Medienpartner: Jungle World, Missy Magazine, taz.die tageszeitung, Zitty Berlin

Foto © Anna Fries