Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Iggy Lond Malmborg Physics and Phantasma

          • physics_and_phantasma_c_renee_altrov_hp
            © Renee Altrov

          2018 Juli 03 04 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Wie lässt sich ein leerer Bühnenraum in fiktive Welten verwandeln? Iggy Lond Malmborgs Antwort ist so simpel wie einleuchtend: Fantasie. In seinem fesselnden Solo lässt er nur mithilfe kraftvoller Bildsprache und minimaler Effekte ein Stück entstehen, das erst in den Vorstellungswelten des Publikums Form annimmt. Er ruft die Zuschauer_innen auf, ihm auf seiner Reise von den durchschnittlichsten Orten bis in die dunkelsten Kammern menschlicher Abgründe zu folgen – und ist dabei ganz ihrer Gunst ausgeliefert.

          IGGY MALMBORG (1987) ist ein frei arbeitender Schauspieler und Performer aus Malmö, Schweden und studierte 2006-10 an der Malmö Theatre Academy. Seine Solo- und Gruppenarbeiten decken ein breites Spektrum von Ästhetiken und Stilen ab.  Sein künstlerisches Interesse zielt auf eine direkte Anwendung des besprochenen Diskurses in der jeweiligen Bühnensituation - die Performance als Modell ihres eigenen Inhalts. In den letzten Jahren lag sein Fokus auf der Zusammenarbeit mit dem deutschen Künstler Johannes Schmit. Als Duo White on White zeigten sie seit 2009 eine sechsteilige Performanceserie, die die verborgenen Mechanismen von Inklusion und Exklusion in Kunsträumen untersuchte.

          VON UND MIT Iggy Lond Malmborg DRAMATURGIE Erik Berg, Johan Jönson, Maike Lond Malmborg

          Eine Produktion von Iggy Lond Malmborg in Koproduktion mit Kanuti Gildi SAAL (Tallinn) und Teaterhuset Avant Garden (Trondheim). In Zusammenarbeit mit Inkonst (Malmö) und MIMstuudio (Tallinn). Gefördert durch das Swedish Arts Council, Cultural Endowment of Estonia, Malmö City und dem Swedish Arts Grants Committee. Mit Dank an Max Göran, Mart Kangro und Marika Lagercrantz. Medienpartner: taz.die tageszeitung

          Foto © Renee Altrov