News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

PAF @home: Introducing…

...präsentiert: Anleitungen für die Daheimgebliebenen: Zwischen NO FUTURE und THE FUTURE IS NOW! — Die Nachwuchsplattform Introducing... stellt Fragen nach der Zukunft und schafft Safe Spaces für Experiment und Austausch.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Internil Best Of 100° Berlin: Neue Liebe

          internil_neue_liebe_01hp
          internil_neue_liebe_02hp

          2014 April 02 03 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          100° Berlin 2014 war der heißeste Theatermarathon der freien Szene! Über 150 Produktionen aus den Bereichen Theater, Performance, Aktion, Musik und Live-Art wurden in allen verfügbaren Spielstatten des HAU, der Sophiensaele und erstmalig des Ballhaus Ost gezeigt. Nun gibt es die Möglichkeit, die Gewinnerproduktionen des Jurypreises der Sophiensaele noch einmal zu sehen!

          internil | Neue Liebe

          FESTSAAl

          19:30 UHR

          Datingprofile, Aufreißratgeber, Videocoaching, Webcamchats, Heirats-Scam-Mails im gebrochenem Denglisch von Übersetzungssoftware, Freundinnen-Simulatoren, großes Liebeskummer-Pop-Kino auf Youtube... check, check, plug & play. Herzlich Willkommen in der Neuen Liebe. Männer links, Frauen rechts bitte. Das ist hier eine Hetero-Topie. Wow, so viele Optionen. Wähl aus, wähl aus! Du entscheidest, wie nah du ran willst. Du entscheidest, wie flexibel du bist. Ein Drittel von dir verliebt sich doch eh schon im Netz. ;) Also, Lust auf ein lockeres Date? Du möchtest dein Beziehungs-Know-How aufpeppen? Immer schön dranbleiben, Jungs und Mädels! Es kommt eine Menge romantischer Arbeit auf euch zu.

          Begründung der 100°-Jury: "Wir hassen dich! Mit deinem patriarchalen Machtgesabber und deinen nötigenden und überflutenden Projektionen und sexistischen Texten zwingst du uns auf die Suche nach unserem perfekten Partner! Um das zu erreichen schilderst du uns auf eine perfide Art und Weise ein Monster, dass vielleicht in uns allen stecken kann, das sadistisch und zwanghaft handelt, sich über alle erhebt und sich dadurch selbst immer mehr zerstört. Dies hinterlässt eine Leere und Traurigkeit, die uns bis über das Ende der Vorstellung einnimmt. Einerseits zeichnet diese Arbeit eine beeindruckende Risikobereitschaft aus, die es uns unmöglich macht uns zu entziehen. Andererseits zeugt es von großem Mut sich so angreifbar zu machen und unseren Hass aushalten zu können. Wir lieben Sonnenuntergänge, wir lieben Schimmel mit entsprechendem Reiter oder Reiterin, wir lieben Riesenrad fahren und wir wollen auch dich lieben können – dafür musst du noch eine Menge romantischer Arbeiten verrichten!"

          DOPPELTICKET 15/10 EURO MIT SARAH CALVER I GAVE HIM AN ORCHID HIER

          Foto © Rodger Rosell