Specials

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 11 – 24

Die Popmusik nutzt das kleine Wörtchen TONIGHT in Songs oft als bittersüßes Versprechen. Humorvoll und mit den passenden Rockstarposen geht Melanie Jame Wolf gemeinsam mit Sheena McGrandles und Rodrigo Garcia Alves dieser popkulturellen Poetik und ihrer kommerziellen Ausbeutung auf den Grund.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Interrobang Callcenter Übermorgen

          • 1_hp
          • 2_hp
          • 3_hp
          • vimeo Video

            Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          Performance

          2014 Dezember 11 12 | 20.00 Uhr
          2014 Dezember 14 | 17.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Auf Deutsch - in German

          Eine Reise in dein ungelebtes Leben - EINE INTERAKTIVE PERFORMANCE ÜBER SELBST- UND FREMDVERANTWORTUNG, (WAHL-)FREIHEIT UND DIGITALE DEMOKRATIE.

          Callcenter Übermorgen ist ein Entscheidungstrainingscenter der Zukunft für verpasste Lebenschancen und neue Lebensentwürfe. In einer Welt der Suchmaschinen und Auswahlmenüs stellt sich mit jeder gewählten Möglichkeit die Frage: Wie würde mein Leben aussehen, wenn ich mich anders entschieden hätte?

          Im Callcenter Übermorgen sitzen die TeilnehmerInnen in separaten Kabinen, das Telefon klingelt und es beginnt eine Achterbahnfahrt durch Sprachmenüs und Entscheidungslabyrinthe. Wer oder was sagt mir, was ich wählen soll? Wer zieht hier die Strippen? Erlebt meine Nachbarin den besseren Trip? Eine suggestive Telefonreise in die Matrix der Möglichkeiten, vorbei an den schwindelerregenden Höhen, unheimlichen Schräglagen und depressiven Tiefen eines unter Optimierungsdruck geratenen Lebens im 21. Jahrhundert.

          Callcenter Übermorgen ist das zweite Projekt der Preenactment-Reihe der Performancegruppe Interrobang. Anders als das rückwärtsgewandte Reenactment erforscht das Preenactment exemplarische Gegenwartsphänomene und schreibt sie mit Performance- und Theatermitteln in die Zukunft und/oder ins Utopische fort. Interrobang entwickelt neue performative Formate zur Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen und Fragestellungen. In installativen, technisch-räumlichen Aufbauten wie etwa einem Sprachlabor oder einem Callcenter erproben und erleben die TeilnehmerInnen neue szenische Kommunikationsmodelle. Das Spiel mit theatraler Gemeinschaft wird so zum Spiel mit Gesellschaftsformen und Wertesystemen. Callcenter Übermorgen ist nun wieder im Programm!

          AudioTRAILER

          INTERROBANG sind Nina Tecklenburg, Till Müller-Klug, Lajos Talamonti und Gäste. Die Gruppe entwickelt neue Theaterformate zur Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Phänomenen und Fragestellungen. In installativen Theaterräumen und partizipativen Game-Settings kann das Publikum neue szenische Kommunikationsmodelle erleben, testen und reflektieren. Das Spiel mit theatraler Gemeinschaft wird so zum Spiel mit gegenwärtigen und möglichen zukünftigen Gesellschaftsformen und Wertesystemen. Interrobang spielt auf deutschsprachigen Bühnen und internationalen Festivals (Heidelberger Stückemarkt, Impulse Theater Festival, Festival Akcent Prag, NONAME Festival Meyerhold Theatre Centre Moscow, Ivan Franko Theatre Kiew, u.a.) interrobang-performance.com

          VON UND MIT Nina Tecklenburg, Till Müller-Klug, Lajos Talamonti KONZEPTIONELLE MITARBEIT Martin Schick, Andreas Liebmann DRAMATURGIE Kaja Jakstat TELEFONINSTALLATION Georg Werner MUSIK, SOUND Friedrich Greiling BÜHNE, KOSTÜM Sandra Fox LICHTDESIGN Dirk Lutz PRODUKTIONSLEITUNG Marc Pohl ASSISTENZ Lisa Großmann

          Eine Produktion von Interrobang und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

                

          photos © Michael Bennett