Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 13 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Performing Arts Festival Berlin 2019 Introducing: CHICKS* Love me harder

          • p3_love-me-harder-irakli-sabekia_hp
            © CHICKS* freies performancekollektiv

          Performance

          2019 Mai 31 | 18.00 Uhr
          2019 Juni 01 | 21.00 Uhr
          Kantine

          Deutsch + Englisch

          Willkommen im erotischen Schmusepalast! Love me harder sucht nach einer queeren, fluiden Version männlicher* Erotik, die Unsicherheiten zulässt und Einverständnis zum Prinzip macht. Gewohnte Bilder von Männlichkeit* werden brüchig und verweben sich mit der Geschichte des jüdisch-queeren Hauptdarstellers. Welche gesellschaftlichen Umstände und persönlichen Erfahrungen gestalten unsere Begehren? Und wie frei sind wir, sie zu leben?

          CHICKS* freies performancekollektiv vereinen diverse Expert_innen und interdisziplinäre Künstler_innen im Gedanken eines queerfeministischen Netzwerks. In intensiven Rechercheprozessen suchen CHICKS* nach dem Gemeinsamen in ihren unterschiedlichen Lebensrealitäten, nach dem, was sie umtreibt, was sie loswerden, was sie ändern wollen. Sie hinterfragen gesellschaftliche Bilder von Gender, Sexualität und Macht. Gianna Pargätzi und Marietheres Jesse bilden das Künstlerische Leitungsteam von CHICKS*. Sie sind Regisseurinnen, Szenografinnen, Performerinnen sowie Vermittler-innen von Theater und feministischem Empowerment. Seit dem gemeinsamen Studium der Kulturwissenschaften und Ästhetischen Praxis an der Universität Hildesheim arbeiten sie zusammen. 2015 gründeten sie CHICKS* freies performancekollektiv zusammen mit der Dramaturgin Laura Kallenbach und Bremer Mädchen* und Frauen*.

          VON UND MIT CHICKS* freies performancekollektiv KÜNSTLERISCHE LEITUNG, SZENOGRAPHIE Gianna Pargätzi & Marietheres Jesse PERFORMANCE, MUSIK Elischa Kaminer PRODUKTION Miriam Glöckler KÜNSTLERISCHE ASSISTENZ Julia Zarth DRAMATURGISCHE BERATUNG Laura Kallenbach

          Eine Produktion von CHICKS* freies performancekollektiv in flausen+ Koproduktion mit LOFFT – DAS THEATER und theater wrede+ Oldenburg. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, und die Stadt Leipzig, Kulturamt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Gefördert von dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, die Stadt Oldenburg und FemRef Oldenburg. Introducing wird ermöglicht durch das Performing Arts Festival Berlin. Medienpartner: taz. die tageszeitung