News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

PAF @home: Introducing…

...präsentiert: Anleitungen für die Daheimgebliebenen: Zwischen NO FUTURE und THE FUTURE IS NOW! — Die Nachwuchsplattform Introducing... stellt Fragen nach der Zukunft und schafft Safe Spaces für Experiment und Austausch.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan
TANZSCOUT-WORKSHOP zu How to get rid of a body
Tanzscout-Einführung_How to get
Mai 30 | 18.30 Uhr Workshop
Kantine | FÄLLT AUS!

Im einstündigen Tanzscout-Workshop vor Beginn der Vorstellung nähern sich die Teilnehmenden spielerisch-praktisch dem Bewegungsmaterial des bevorstehenden Tanzstückes How to get rid of a body.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          FERNÁNDEZ / PIQUERO / VITERI Fan De Ellas

          c_Bea Rodrigues_HP7
          © Bea Rodrigues
          c_Dieter Hartwig_HP
          © Dieter Hartwig
          fandeellas_webres_82
          © Bea Rodrigues
          c_Dieter Hartwig_HP1
          © Dieter Hartwig
          c_Dieter Hartwig_HP3
          © Dieter Hartwig
          c_Dieter Hartwig_HP2
          © Dieter Hartwig
          c_Bea Rodrigues_HP4
          © Bea Rodrigues
          c_Bea Rodrigues_HP8
          © Bea Rodrigues
          c_Bea Rodrigues_HP
          © Bea Rodrigues

          Tanz

          2019 November 12 13 14 15 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          EN + ES + DE

          Fan de Ellas ist eine choreografische Hommage an das Leben (un)sichtbarer Latinx-Heldinnen*. Eine Welt, die Bewegung, Worte und Klänge mit historischen Fakten und medialen (Fehl-)Darstellungen verbindet. Die Performance bricht das Archiv auf und verwebt Latinx-Stimmen zu emotionalen Landschaften. Eine Einladung, die eigene Faszination zu hinterfragen, die weibliche* Macht zu feiern und den Körper als politisches Werkzeug zu beanspruchen. Mit viel Humor, Bolero und Cumbia-Rhythmen verhandeln sie in ihrer Choreografie Stereotype und zelebrieren empowernd den weiblichen Körper.

          NOVEMBER 13 | 17.00 UHR | WORKSHOP: RAUS AUS DEM KOPF, REIN IN DEN KÖRPER

          CATALINA FERNÁNDEZ, JULIANA PIQUERO und ALEX VITERI sind Freunde und Wahlfamilie. Die drei wurden im lateinamerikanischen Süden geboren, sind queer-feministische Einwander_innen und arbeiten regelmäßig zusammen. Sie entwickeln transdisziplinäre künstlerische Projekte an der Schnittstelle zwischen Choreografie, Politik, Sound-Lighting-Design und Theater.

          KONZEPT Juliana Piquero CHOREOGRAFIE Juliana Piquero, Alex Viteri PERFORMANCE Catalina Fernández, Juliana Piquero, Alex Viteri LICHT, TONDESIGN Catalina Fernández DRAMATURGIE Ana Laura Lozza KOSTÜM, BÜHNEnASSISTENTIN Michaela Muchini OUTSIDE EYE Roni Katz PRODUKTIONSLEITUNG M.i.C.A - Movement in Contemporary Art

          Eine Produktion von Fernández/Piquero/Viteri. Gefördert durch die Interkulturelle Projektförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit der Unterstützung des Ayuntamiento de Madrid und DT Espacio Escénico. Medienpartner: taz. die tageszeitung