Specials

Performance/Audiowalk

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble
Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns | Jugendprojekt

Hauptmotiv_quer
©Shirin Esione

Mai 07 08 09 l 14 Uhr + 17 Uhr

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          FERNÁNDEZ / PIQUERO / VITERI Fan De Ellas

          • c_Bea Rodrigues_HP7
            © Bea Rodrigues
          • c_Dieter Hartwig_HP
            © Dieter Hartwig
          • fandeellas_webres_82
            © Bea Rodrigues
          • c_Dieter Hartwig_HP1
            © Dieter Hartwig
          • c_Dieter Hartwig_HP3
            © Dieter Hartwig
          • c_Dieter Hartwig_HP2
            © Dieter Hartwig
          • c_Bea Rodrigues_HP4
            © Bea Rodrigues
          • c_Bea Rodrigues_HP8
            © Bea Rodrigues
          • c_Bea Rodrigues_HP
            © Bea Rodrigues
          • vimeo Video

            Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          Tanz

          2019 November 12 13 14 15 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          EN + ES + DE

          Fan de Ellas ist eine choreografische Hommage an das Leben (un)sichtbarer Latinx-Heldinnen*. Eine Welt, die Bewegung, Worte und Klänge mit historischen Fakten und medialen (Fehl-)Darstellungen verbindet. Die Performance bricht das Archiv auf und verwebt Latinx-Stimmen zu emotionalen Landschaften. Eine Einladung, die eigene Faszination zu hinterfragen, die weibliche* Macht zu feiern und den Körper als politisches Werkzeug zu beanspruchen. Mit viel Humor, Bolero und Cumbia-Rhythmen verhandeln sie in ihrer Choreografie Stereotype und zelebrieren empowernd den weiblichen Körper.

          NOVEMBER 13 | 17.00 UHR | WORKSHOP: RAUS AUS DEM KOPF, REIN IN DEN KÖRPER

          CATALINA FERNÁNDEZ, JULIANA PIQUERO und ALEX VITERI sind Freunde und Wahlfamilie. Die drei wurden im lateinamerikanischen Süden geboren, sind queer-feministische Einwander_innen und arbeiten regelmäßig zusammen. Sie entwickeln transdisziplinäre künstlerische Projekte an der Schnittstelle zwischen Choreografie, Politik, Sound-Lighting-Design und Theater.

          KONZEPT Juliana Piquero CHOREOGRAFIE Juliana Piquero, Alex Viteri PERFORMANCE Catalina Fernández, Juliana Piquero, Alex Viteri LICHT, TONDESIGN Catalina Fernández DRAMATURGIE Ana Laura Lozza KOSTÜM, BÜHNEnASSISTENTIN Michaela Muchini OUTSIDE EYE Roni Katz PRODUKTIONSLEITUNG M.i.C.A - Movement in Contemporary Art

          Eine Produktion von Fernández/Piquero/Viteri. Gefördert durch die Interkulturelle Projektförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit der Unterstützung des Ayuntamiento de Madrid und DT Espacio Escénico. Medienpartner: taz. die tageszeitung