News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2018 Kaminski, Szymanówka + Ziółek// Joy Alpuerto Ritter So Emotional // Alter Egos

          alter-egos_c_hong-thai
          © Katarzyna Szugajew
          soemotional_kaminski-szyman--wka-zi----ek_c_katarzynaszugajew_2_hp
          © Katarzyna Szugajew
          soemotional_kaminski-szyman--wka-zi----ek_c_katarzynaszugajew_hp
          © Katarzyna Szugajew

          Tanz

          2018 Januar 04 05 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          Przemek KamiNski, Mateusz Szymanówka + Marta ZióLek

          So Emotional

          Politische Kämpfe werden heute auf dem Feld der Gefühle ausgefochten. On- sowie offline sind unsere Affekte und Stimmungen umkämpft und potentieller Einflussnahme ausgesetzt. Um sich für die neuen Herausforderungen zu wappnen, richtet So Emotional ein Bootcamp ein. Mit den Mitteln des Theaters werfen die Performer_innen ihren eigenen Gefühlsgenerator an, zielen auf unsere Emotionen, unsere Irrationalität und liefern uns Bilder, die unseren Puls höher schlagen lassen – Angst, Wut, Ektase und Verzweiflung.

          Przemek Kaminski studierte Tanz, Kontext, Choreografie am HZT Berlin. Mateusz Szymanówka studierte Kultur-, Theater- und Tanzwissenschaften in Warschau und Berlin. Marta Ziólek studierte Interdisziplinäre Geisteswissenschaften in Warschau und Tanz an der SNDO in Amsterdam.

          *****

          JOY ALPUERTO RITTER
          ALTER EGOS

          Welche Masken tragen wir im Alltag und was verbergen wir hinter ihnen? Sind wir mit ihnen nicht schon eins geworden? Ausgebildet in so unterschiedlichen Stilen wie Ballett, zeitgenössischem Tanz, philippinischen Volkstänzen, Hip Hop, Breakdance und Voguing nutzt Joy Alpuerto Ritter ihre enorme tänzerische Wandlungsfähigkeit um in einer Collage die verschiedenen Facetten eines Individuums zusammenfließen zu lassen. In ihrem Solo verkörpert sie eine Bandbreite an möglichen Identitäten, deren vermeintliche Grenzen verschwimmen.


          Joy Alpuerto Ritter begann früh mit der Ausbildung in Ballett und philippinischen Volkstänzen, studierte an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden und eignete sich auch ein Repertoire von Hip Hop, Breakdance und Voguing an. 2016 hatte ihr erstes Solo Babae im Rahmen des Witch Dance Project an den Sophiensælen Premiere.

          So Emotional

          DAUER 50 Minuten KONZEPT Przemek Kaminski, Mateusz Szymanówka, Marta Ziólek CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Przemek Kaminski, Marta Ziólek DRAMATURGIE Mateusz Szymanówka MUSIK Lubomir Grzelak LICHT Aleksandr Prowalinski VIDEO Katarzyna Borelowska

          Eine Produktion von Nowy Teatr. Gefördert von Polnisches Institut Berlin. Mit freundlicher Unterstützung von Visegrad Artist Residency Program – Performing Arts, art quarter budapest und Adam Mickiewicz Institute.

          *****

          ALTER EGOS

          DAUER 20 Minuten CHOREOGRAFIE, TANZ Joy Alpuerto Ritter MUSIK Vincenzo Lamagna, Yaron Engler Musikalische AusschnitTe Christoph Kozik, Joseph Ashwin (Stone Circle), Gustav Mahler LICHT, BÜHNE Fabian Bleisch DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Thomas Schaupp Küstlerische Assistenz Lukas Steltner

          Eine Produktion von Joy Alpuerto Ritter in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE.

               

          Foto © Katarzyna Szugajew

          Foto © Hong Thai