Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
The Space In-Between (Berlin Edition)
No Limits_Space in Between_c_Welly-OBrien
November 16 | 16.00 Uhr - 21.00 Uhr Festival
gesamtes Haus | 15/10 EURO

» mehr

Riebensahm/Ahmad Haschemi/Hourmazdi/Christians/Schwenk SWEAT
freischwimmen_sweat_HP
November 29 30 | 19.00 Uhr Performance
Kantine | 15/10 EURO

Jubelnd und schwitzend entwickeln die Performx einen intersektional-feministischen Zwölfkampf aus Übungen, in denen sie sich als Champions fühlen.

» mehr

hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
MINT-Show_c_Marie Weich_HP
November 29 30 | 21.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Gruppe CIS Dark Daily Soap
c_Sabrina Schray, Surja Ahmed_HP
Dezember 01 | 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Dezember 03 04 | 17.30 Uhr - 20.30 Uhr
Dezember 05 | 17.30 Uhr - 20.00 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Video-Installation
Raum 213 | Eintritt frei

Dark Daily Soap verbannt die Darsteller*innen vom Filmset und setzt ihre Leerstellen mit Licht, Musik und Kamerafahrten effektvoll in Szene.

» mehr

Politics of Love #6 - Softness
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 01 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Festival-Ausgabe der Gesprächsreihe nimmt sich aktuellen queerfeministischen Strategien im Spannungsfeld von Ästhetik und Politik an.

» mehr

Sööt/Zeyringer Angry Hour
DSC01621_01_kurz_HP
Dezember 03 04 | 19.00 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet.

» mehr

Coombs Marr / Martinez / Truscott Wild Bore
Wild Bore_Promobild_c_Maria Baranova
Dezember 03 04 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Drei internationale Meisterinnen der Komik verarschen die Kunstkritik – im wahrsten Sinne des Wortes!

» mehr

Follow Us Nora oder ein Altenheim
Follow Us_c_Annina Machaz, Mira Kandathil_hoch_HP
Dezember 05 | 20.00 Uhr
Dezember 06 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

» mehr

Meet the Freischwimmer*innen
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Präsentation
Festsaal-Foyer | Eintritt frei

Die Freischwimmen-Gruppen die apokalyptischen tänzer*innen, Rotterdam Presenta und Gruppe CIS stellen ihre aktuellen Projekte zur Diskussion.

» mehr

Jack Halberstam TRANS* FEMINISM AND PERFORMANCE
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 19.00 Uhr Vortrag
Festsaal | 5 EURO

In diesem Vortrag spürt Jack Halberstam in der Geschichte weiblicher Punk-Performances die unerzählten Geschichten trans-feministischer Sängerinnen auf.

» mehr

Caroline Creutzburg Woman with Stones
Fotos_c_Caroline Creutzburg, Charlotte Pistorius_HP
Dezember 07 08 | 18.00 Uhr Performance/Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Woman with Stones erweitert die Annahme, Drag sei ausschließlich das kunstvolle Spiel mit Genderidentitäten um einen ganzen Pool an Verwandlungsfantasien.

» mehr

Last Yearz Interesting Negro i ride in colour and soft focus, no longer anywhere
Last Yearz Interesting Negro_i ride in colour and soft focus, no longer anywhere_Carlos Jimenez and Katarzyna Perlak_2017_HP
Dezember 07 08 | 20.00 Uhr Performance/Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Eine choreografische Meditation über das Gefühl, von den Fantasien anderer Menschen beherrscht und durchdrungen zu werden.

» mehr

Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One Hundred More
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Kiezkantine Extra Das große Kiezchortreffen

          sophies-weihnachtsbaum-2017_hp
          © Sarah Böhmer

          2018 Dezember 19 | 18.00 Uhr
          Festsaal

          Kurz vor Weihnachten haben wir ein besinnliches Schmankerl vorbereitet: Wir haben fünf Kiezchöre aus ganz Berlin in den Festsaal eingeladen und lassen uns von ihren weihnachtlichen Klängen die Ohren schmeicheln. Es gibt Plätzchen und Glühwein und am Ende stimmen alle zum großen Weihnachtssingen ein. Ein Abend zum Stimmband ölen und Herz erweichen.

          MIT Projekt Kiezchor, ChorDula, Chor Canta:re, Ribo Chor und den Akaziengrazien

          Die AKAZIEN-GRAZIEN gründeten sich 1988 im Café Bilderbuch in der Schöneberger Akazienstraße als gemischter Schlagerchor. 30 Jahre später sind sie ein reiner Frauenchor mit breitem Repertoire, darunter Gospels, Filmmusik, Volkslieder und klassische Chormusik. Seit 2015 singen sie unter der Leitung von Johanne Braun. An diesem Abend werden sie von Mitgliedern des Chors „Fisch im Wasser“ unterstützt.

          CHORDULA wurde von Philipp und Andrea im Sommer 2018 als Wohnzimmerchor gegründet, weil sie keine Lust auf strenge Regeln und große Disziplin hatten. Rauchen, trinken und Nüsschen essen gehört zu den Proben dazu und wenn man mal keine Lust hat, dann bleibt man halt zuhause. Einzeln sind sie vielleicht nicht die besten Sänger_innen, aber gemeinsam können sie sich durchaus sehen und hören lassen. Die 15-20 Mitglieder singen Hits und Schlager von Whitney Houston bis Rio Reiser, hauptsächlich a cappella, manchmal mit Ukulele und Klavier. Unter der Leitung von Alexander Patzel zieht Chordula ab Januar vom Wohnzimmer in einen Probenraum in Neukölln. Dort gibt es dann auch Platz für neue Mitglieder.

          CANTA:RE wurde 2002 von schwulen und lesbischen Fans der Chormusik gegründet, die ebenso queer und vielfältig sind wie Berlin. Alle vereint der Spaß am gemeinsamen Singen. Die Proben sind jede Woche unter der Leitung von Thomas Noll in Berlin-Mitte. A capella werden klassische Chorstücke gesungen, manchmal auch begleitet von Solist_innen, Klavier, Perkussion oder Orchester. Canta:re beteiligt sich an vielen Chorevents und Festivals und hat derzeit noch freie Plätze im Sopran.

          Der RIBO CHOR ist eine zusammen gefundene Gruppe, die ausgerechnet immer donnerstags Lust hat zu singen. Beheimatet ist der Rauch-und-Trink-Chor von Doreen Kutzke (aka Kutzkelina) im Café RIBO und singt auch gern in anderen Bars, wie Christiane Rösingers Flittchenbar oder dem San Remo Upflamör. Es gibt eine illustre Auswahl an Songs, manchmal wird auch gejodelt.

          PROJEKT KIEZCHOR wurde 2013 von drei Freunden über einer Flasche Tequila gegründet: Beim Singen gemeinsamer Lieblings-Popsongs der 80er, 90er und 00er Jahre wurde den Freunden klar – da kann noch mehr gehen! Heute besteht der Chor aus 30 Sänger_innen aus aller Welt und hat regelmäßig Auftritte. Unter der Leitung von Johann Kruschwitz werden Hits  und Evergreens wie Like a Prayer oder Small Town Boy gesungen, hauptsächlich a capella, manchmal aber auch mit funky Gitarre oder Cajón.

          Die Kiezkantine wird realisiert aus Mitteln des Theaterpreis des Bundes. Medienpartner: taz. die tageszeitung

             

          Foto © Sarah Böhmer