News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          KOIKATE Ich bin Viele (Die kleine Meerjungfrau)

          hp
          ich_bin_viele_koikate1_c_lena_van_ginkel_presse
          ich_bin_viele_koikate2_c_lena_van_ginkel_presse
          ich_bin_viele_koikate_c_lena_van_ginkel_presse

          Performance

          2014 Mai 29 30 31 | 20.00 Uhr
          Kantine

          Auf Deutsch - in German

          DIE KLEINE MEERJUNGFRAU IST WIEDER DA! ALS "MEAN BITCH FROM THE SEA" ERZÄHLT SIE NUR BEI UNS IHRE WAHRE GESCHICHTE UND RÄUMT AUF MIT FESTGESCHRIEBENEN ERWARTUNGEN AN GENDER-, KÖRPER- UND IDENTITÄTSMODELLE.

          In einer Mischung aus Performance, Pop-Konzert und Objekttheater untersuchen KOIKATE Fischbilder, Frauenbilder und die schuppigen Abgründe gesellschaftlicher Gender-, Körper- und Identitätsmodelle. Welche Rollen und Erwartungen haben sich in unseren Köpfen festgesetzt, welche in unsere Körper eingeschrieben? Und wie sexy kann ein Fischschwanz sein, wo doch etwas Entscheidendes fehlt?

          KOIKATE erzählt Die kleine Meerjungfrau dort weiter, wo Hans Christian Andersen einst aufhörte. Ich bin Viele vereint all die widersprüchlichen Eigenschaften und Figuren, für die das Fischweib steht: die Mutter, die Verführerin, die Geliebte, die verständnisvolle (Ex-)Freundin, das seelenlose Biest, die mordende Femme Fatale, das stumme Opfer, die zarte Schönheit. Und natürlich die Kunst an sich. Um den Faden nicht zu verlieren, erzählt KOIKATE die Geschichte - wie sie wirklich war - gleich mehrmals und produziert dazu Beweisvideos. Mit dem larger-than-life des Filmbilds und der Pausen-Taste des DVD-Spielers steigen ihre Chancen, einen Weg durch das Dickicht aus Beinen, Schwänzen, Haaren, Hormonen, Klischees und Emotionen zu finden.

          Unterstützt wird KOIKATE vom Berliner Elektropop-Duo THE FAN. Gemeinsam schleudern sie ihre Fragen als leidenschaftliche Pop-Songs in den Äther – weil ihnen die Antworten fehlen, und weil Schweigen noch nie jemandem geholfen hat. Darf man Nixen einfach zum Sushi einladen? Und wie viele Beinprothesen ersetzen einen Fischschwanz?

          www.koikate.com

          www.thefan.info

          www.facebook.com/thefan.music

          www.soundcloud.com/thefan-music

          VON UND MIT Sebastian K. König, Max von Morgen, Lisa Scheibner, Lea Walloschke SOUND The Fan, Julia Branzel, Wolfgang Zamastil PRODUKTION Lena van Ginkel VIDEO KOIKATE feat. SCHAUSPIEL Lisa Scheibner MASKE Adriana Metzlaff SOUND Thomas Press KAMERA Merle Jothe

          Eine Produktion von Koikate in Kooperation mit The Fan und in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das Nationale Performance Netz NPN im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

          Fotos © KOIKATE