Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
MINT-Show_c_Marie Weich_HP
November 29 30 | 21.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Gruppe CIS Dark Daily Soap
c_Sabrina Schray, Surja Ahmed_HP
Dezember 01 | 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Dezember 03 04 | 17.30 Uhr - 20.30 Uhr
Dezember 05 | 17.30 Uhr - 20.00 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Video-Installation
Raum 213 | Eintritt frei

Dark Daily Soap verbannt die Darsteller*innen vom Filmset und setzt ihre Leerstellen mit Licht, Musik und Kamerafahrten effektvoll in Szene.

» mehr

Politics of Love #6 - Softness
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 01 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Festival-Ausgabe der Gesprächsreihe nimmt sich aktuellen queerfeministischen Strategien im Spannungsfeld von Ästhetik und Politik an.

» mehr

Sööt/Zeyringer Angry Hour
DSC01621_01_kurz_HP
Dezember 03 04 | 19.00 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet.

» mehr

Coombs Marr / Martinez / Truscott Wild Bore
Wild Bore_Promobild_c_Maria Baranova
Dezember 03 04 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Drei internationale Meisterinnen der Komik verarschen die Kunstkritik – im wahrsten Sinne des Wortes!

» mehr

Follow Us Nora oder ein Altenheim
Follow Us_c_Annina Machaz, Mira Kandathil_hoch_HP
Dezember 05 | 20.00 Uhr
Dezember 06 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

» mehr

Meet the Freischwimmer*innen
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Präsentation
Festsaal-Foyer | Eintritt frei

Die Freischwimmen-Gruppen die apokalyptischen tänzer*innen, Rotterdam Presenta und Gruppe CIS stellen ihre aktuellen Projekte zur Diskussion.

» mehr

Jack Halberstam TRANS* FEMINISM AND PERFORMANCE
Jack Halberstam_Motiv FS_HP1
Dezember 06 | 19.00 Uhr Vortrag
Festsaal | 5 EURO

In diesem Vortrag spürt Jack Halberstam in der Geschichte weiblicher Punk-Performances die unerzählten Geschichten trans-feministischer Sängerinnen auf.

» mehr

Caroline Creutzburg Woman with Stones
Fotos_c_Caroline Creutzburg, Charlotte Pistorius_HP
Dezember 07 08 | 18.00 Uhr Performance/Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Woman with Stones erweitert die Annahme, Drag sei ausschließlich das kunstvolle Spiel mit Genderidentitäten um einen ganzen Pool an Verwandlungsfantasien.

» mehr

Last Yearz Interesting Negro i ride in colour and soft focus, no longer anywhere
Last Yearz Interesting Negro_i ride in colour and soft focus, no longer anywhere_Carlos Jimenez and Katarzyna Perlak_2017_HP
Dezember 07 08 | 20.00 Uhr Performance/Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Eine choreografische Meditation über das Gefühl, von den Fantasien anderer Menschen beherrscht und durchdrungen zu werden.

» mehr

Under the Sea
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 07 | 22.00 Uhr Party
Kantine | Eintritt frei

» mehr

Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One Hundred More
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          KOOKGALA

          stueck_629


          Festsaal und Foyer

          Tauschen Sie Ihr Geld gegen Schönheit, helfen Sie, mehr Poesie in die Welt zu bringen! Kommen Sie zur großen KOOKGALA: Lesungen, Konzerte und eine Verkaufsausstellung.

          Der Verlag kookbooks versteht sich als ein Labor für Poesie als Lebensform, deren Praxis weit über das Vorlegen von Büchern hinausreicht, deren körperlichste Manifeste gleichwohl in Form von Büchern Verbreitung finden. Denn das Buch ist nach wie vor die am weitesten entwickelte, nachhaltigste und der Rezeption zuträglichste Form für Dichtkunst.
          Poesie als Lebensform meint, nicht bloß Bücher, sondern die Bedingungen mit herzustellen und zu verändern, unter denen Dichtung heute überhaupt entstehen, wachsen und wirken kann. Insofern verwertet kookbooks nicht einfach Rechte an Werken, sondern arbeitet dafür, deren Schaffung zu ermöglichen, zu befördern und ihnen schönstmögliche Gestalt zu geben.
          Da jedoch ein beträchtlicher Teil der damit verbundenen Tätigkeiten vom heute gängigen Verständnis davon, was ein Verlag sei, nicht erfasst wird, ist ein erneuertes Verständnis davon nötig, was Unternehmungen wie kookbooks leisten: als Orte, die Kunst hervorbringen, nicht Waren; die andere Lebensräume und Wirklichkeiten erzeugen können, nicht sich der vermeintlich einen beugen und allenfalls Nischen darin besetzen.

          Und weil Kunst nicht in der Ordnung des Marktes aufgeht, braucht Kunst MäzenInnen, nicht InvestorInnen!

          InvestorInnen geben Geld, um am Ende mehr Geld herauszubekommen. MäzenInnen geben etwas dafür, dass etwas entstehen kann, auch wenn sie noch nicht genau wissen, was es wird, außer dass es Kunst wird. Weil sie Vertrauen in die Menschen haben, denen sie etwas geben, und weil sie wollen, dass mehr Schönheit in die Welt kommt.

          Um auf diese Zusammenhänge aufmerksam zu machen und auch, um der präkeren Wirtschaftslage von kookbooks entgegenzuwirken, haben Verlag und Label die Aktion und Kampagne »Kunst braucht Mäzene« ins Leben gerufen. Diese läuft bis zum 1. 3. 2009 und wird mit der KOOKGALA beschlossen.
          In der virtuellen Galerie www.kunstbrauchtmaezene.blogspot.com sind bis dahin Autografen, Zeichnungen, Sonderdrucke und Fotografien zu erwerben.

          Mit Lesungen von Jörg Albrecht, Jan Peter Bremer, Elke Erb, Daniel Falb, Martina Hefter, Thomas Hettche, Katja Lange-Müller, Ulrich Peltzer, Tilman Rammstedt, Monika Rinck, Jochen Schmidt, Ulf Stolterfoht, Jan Wagner und anderen.

          Musik von Susie Asado, Jan Böttcher (Herr Nilsson), Fön ? Texte an Musik (Michael Ebmeyer, Bruno Franceschini, Tilman Rammstedt, Florian Werner), Kat Frankie, Christiane Rösinger (Britta), Shorz (Howard Katz, Matthias Herrmann), Betancor.die Popette und anderen.

          Bild © kookbooks