Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Tanz im August 2017 La Ribot Panoramix (1993-2003)

          • panoramix---manuel-vason-6---2003---dsc_0012

          Tanz/Performance/ Installation

          2017 August 17 20 23 | 19.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          Ihr Projekt Distinguished Pieces verschaffte La Ribot einen Ausnahmestatus im internationalen zeitgenössischen Tanz und in der Live-Art-Szene: Kurze Soli, die ihren Diskurs in Fragmente zerteilten, unabhängig voneinander, in Serien geordnet. 2003 wurden alle 34 Distinguished Pieces zum ersten Mal unter dem Titel Panoramix im Rahmen einer Performance bei Live Culture in der Tate Modern in London präsentiert. Dieses dreistündige Panorama der ersten zehn Jahre von La Ribots gefeierten Arbeiten ist Ausstellung, zeitgenössischer Tanz und experimentelle Performance zugleich. La Ribots Handlungen, ihre Posen und Objekte akkumulieren sich in Raum und bilden ein Gedächtnis.

          VON UND MIT La Ribot ASSISTENZ Tamara Alegre LICHT Eric Wurtz TECHNISCHE LEITUNG Marie Prédour UNTERSTÜTZT VON den Distinguished Proprietors

          LA RIBOT – GENÈVE: PRODUKTIONSLEITUNG, ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Sara Cenzual ADMINISTRATION Gonzague Bochud DISTRIBUTION Nicky Childs (Artsadmin, London) DISTRIBUTION SPANIEN Paz Cecilia (Magale prod, Madrid) DISTRIBUTION VISUAL ART Angel Varela

          DAUER 180 Min

          La Ribot wird unterstützt von Ville de Genève, République et canton de Genève und Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung. Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung. In Kooperation mit SOPHIENSÆLE.

          Foto © Manuel Vason