Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Lovefuckers Silver Sex

          1-christian-marquardt_klein
          2-christian-marquardt-hp
          3-christian-marquardt_klein
          silver_sex_c_andreas_martini_hp

          Performance/Objekttheater

          2016 Mai 19 20 | 21.00 Uhr
          2016 September 17 | 21.00 Uhr
          2016 September 18 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Auf Deutsch - in German

          Love and fuck - das ultimative Glücksversprechen wird als Verheißung und Verpflichtung täglich von allen Plakaten und Bildschirmen geschrien. Die Gesellschaft wird immer älter, das Gesicht von Sex lächelt dabei noch immer jung und vor Kraft strotzend aus den Medien. Gezeigt werden Abenteuer und Ekstase, die Verausgabung der Körper, eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Lovefuckers haben die „Silver Ager“ von heute befragt, ob und wie sich ihre Träume und ihr Liebesalltag in den verschiedenen Lebensabschnitten verändert haben. Ab welchem Alter sie sich selbst als alt wahrgenommen haben, was das mit ihren körperlichen und seelischen Bedürfnissen gemacht hat und welcher Stellenwert dem Thema Sexualität in der Gesellschaft in den einzelnen Jahrzehnten beigemessen wurde. Über allem schwebt die Frage nach der eigenen Zukunft der Lovefuckers von heute. Was haben wir zu erwarten? Werden wir alle asexuell oder steht uns die eigentliche sexuelle Befreiung noch bevor? Wird die digitale Welt mit Cyber-Spielzeugen eine Rolle spielen?

          LOVEFUCKERS wurden 2009 von den beiden Puppenspielerinnen Anna Menzel und Ivana Sajević gegründet. Seitdem sind sie auf der Spur von Grenzgänger_innen, Outlaws und Revolutionen. Sie mischen Pop mit Puppen, Performance und Projektionen. Ihre erste Show Pieps! Du kleiner Vogel (2010) über Serienmörder erhielt 2010 den Jury-Preis beim 100°-Festival in Berlin. Es folgten die Produktionen King Of The Kings (2011), Fixen - Die Ballade von der medialen Abhängigkeit (2012) Seitdem arbeiten sie regelmäßig an den Sophiensælen.. Lovefuckers verfolgen ein einfaches Ziel: Sie suchen auch im Abgrund, wo alles krankt, noch nach Liebe, um dem ganzen Dreck ein bisschen Glanz zu verleihen.

          lovefuckers.com  

          KONZEPT, PERFORMANCE Ivana Sajević, Nils Zapfe ENDREGIE Sebastian Martin AUSSTATTUNG, PUPPEN Rita Hausmann, Virginia Reil MUSIK Leo Auri LICHTDESIGN Sebastian König

          Eine Produktion von Lovefuckers in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von HfS „Ernst Busch“, Abteilung Puppenspielkunst Berlin, Puppentheater Halle, Xposed Film Festival Berlin, Andreas Martini, Magda Lena Schlott, Dietrich Kuhlbrodt und Hedy Fuchs-Waldherr. Medienpartner: taz.die tageszeitung

          Foto: Andreas Martini, Christian Marquardt