Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 – 24
FEBRUAR 10 | 19.00 UHR

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 – MÄRZ 06
FEBRUAR 20 | 19.00 UHR

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Empathy Now - Theaterkampagne Lubricat Empathy Now Lubricat


          Festsaal

          Im September 2000 haben sich in der UN-Vollversammlung 189 Staaten in einer UN Millenniumdeklaration mit einer Agenda von acht Millenniumszielen (MDGs) bis 2015 auf die Bekämpfung der extremen Armut verpflichtet.
          ?Wenn ein Mensch verletzt ist, wenn er Hunger hat, wenn er - an Körper und Geist - die Demütigung des Elends erleidet, empfindet er Schmerz. Als Zeuge des Leids, das einem anderen Menschen zugefügt wird, empfinde ich in meinem Bewusstsein seinen Schmerz, und dieser Schmerz erweckt mein Mitgefühl, löst einen Impuls der Fürsorglichkeit aus und überhäuft mich mit Schande. Und drängt mich zur Tat.? (Jean Ziegler: Das Imperium der Schande)
          ?Empathy Now? ist ein Trainingsprogramm für Empathie und Weltbürgerschaft, für Fernstenliebe und Solidarität. Mit seiner neuen Stückentwicklung schließt sich Lubricat, in Kooperation mit der UN Millenniumkampagne und dem DED, dem weltweiten Aufruf zum Kampf gegen extreme Armut an und begibt sich an die Schnittstelle zwischen künstlerischer Praxis und politischer Kampagne - Theater wird Kampagne, Kunst wird Politik.

          12.10. Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

          Inszenierung: Dirk Cieslak
          Dramaturgie: Annett Hardegen
          Musikalische Leitung: Santiago Blaum
          Ausstattung: Kerstin Eichner
          Schauspieltraining: Martin Clausen
          Technik: Dirk Lutz
          Assistenz Ausstattung: Felix Eckert
          Assistenz Regie: Lena Mody
          Filmteam: Hans Jürgen Moersch, Wolf Wachner, Patrick Lindhof
          Produktionsleitung Lubricat: Hendrik Unger
          Projektleitung + PR UN Millenniumkampagne Bonn: Ralf Birkner
          Workshopkoordination DED: Katrin Koops

          Von und mit: Kristina Brons, Anja Marlene Korpiun, Eva Löbau, Vannessa Stern, Niels Bormann

          Eine Produktion von Lubricat in Kooperation mit UN Millenniumkampagne, DED Deutscher Entwicklungsdienst und Sophiensaele. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten und Fonds Darstellende Künste e.V. Mit freundlicher Unterstützung von AVtour GmbH und Naroska Design.