Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Luc Dunberry Don‘t we Luc Dunberry

          Der kanadische Choreograf und Tänzer Luc Dunberry, langjähriges
          Ensemblemitglied bei Sasha Waltz & Guests, brachte zu Tanz im
          August 2005 "Don´t we" zur Uraufführung. Wie schon in seinen
          früheren Stücken führt er mit subtiler Melancholie und schwarzem
          Humor unser stetiges Streben nach Glück und Überwindung der
          Einsamkeit ad absurdum. Die Personen werden zu Getriebenen
          der eigenen Sehnsüchte, Träume und Phobien, die in immer neuen
          Beziehungsverflechtungen durcheinander wirbeln.

          Regie & Choreografie Luc Dunberry Choreografie & Tanz
          Davide Camplani, Andrea Catania, Clementine Deluy,
          Claudia de Serpa Soares, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola,
          Grayson Millwood, Musik Peter Göhler, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola

          Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Koproduktion mit

          "Tanz im August 2005", Grand Theatre Groningen und Grand Theatre
          de la Ville de Luxembourg. In Zusammenarbeit mit Sophiensaele.

          Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.