Spielplan
Johannes Müller / Philine Rinnert + Paul Frick Nothing will be archived
nothing quer_HP 1
Dezember 03 04 05 | 19.30 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr
Film/Theater
Festsaal | 15/10 EURO

Als musikalisch-performatives Stummfilm-Theater lauschen Johannes Müller/Philine Rinnert historischen Schauplätzen in der Peripherie Berlins ihre bis heute nachhallende Geschichte ab.

» mehr

Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Kareth Schaffer Question of Belief
Kareth Schaffer-2.jpg_HP 1
Dezember 10 11 12 13 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Madalina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Clément Layes / Public in Private Reste
reste_c_barbara-antal_montag-modus_HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Warum wollen wir Dinge? In einem Bühnenbild, das aus Aufführungen der letzten zehn Jahre recycelt wurde, untersucht Clément Layes die Wirkungszusammenhänge von Objekten wie auch die ökologischen Nebeneffekte, die unsere Handlungen ungewollt mit sich bringen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Lucky Trimmer Special Birthday Edition

          caroline_finn_manuel-kranert_jet-foto
          la_macana-c-daniel_barth
          lander_patrick-c-daniel-barth_hp
          lucky_trimmer_hartmannmueller_und_tim-gerhards-c-laurent_burst
          vimeo Video

          Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          2014 April 05 06 | 20.00 Uhr
          2014 April 06 | 17.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          Best Of 10 JAHRE LUCKY TRIMMER

          LUCKY TRIMMER feiert mit treuen Fans und furchtlosen Seelen die erste Dekade seines Bestehens mit einer speziellen Auswahl der schönsten LUCKY-Momente aus den vergangenen zehn Jahren: mit Entertainment und einer gehörigen Prise herausfordernder künstlerischer Darbietungen! Einige der am meisten gefeierten LUCKIES kommen zurück nach Berlin, um ihre maximal zehnminütigen Sahnestücke erneut zu präsentieren. Was Sie erwartet: ein Hit von gestern, eine Ode an die Männlichkeit, ein sehr lebendiger Fuß, intensive Tanzerlebnisse, unentbehrliche Haushaltstipps und natürlich eine besondere Geburtstagsüberraschung.

          Nach der Eröffnungsüberraschung wird Sonya Levin (LT #16) mit The Day Before, ihrer speziellen Analyse eines der größten Hits der 60er Jahre, die Stimmung auf Betriebstemperatur aufheizen!

          Das Röhren der Hirsche, ein Stück über brünftigte Machos, das Simon Hartmann zusammen mit Tim Gerhards und Daniel Ernesto Müller erarbeitete und tanzte, sorgte im Rahmen von LT #13 für Begeisterungsstürme - vor allem bei den Zuschauerinnen.

          Das preisgekrönte Stück The Foot von Luciá Marote (LT #19) zeigt auf bezaubernd einfache Weise eine ungewöhnliche Reise vom Tod zum Leben.

          Jessy Tuddenham (LT #1) wurde von ihrer Mutter in die wundersame Welt des Haushalts eingeführt. Nachdem sie tausende Dollar für ein Tanzstudium ausgegeben hatte, kehrte Jessy zurück zu ihren Wurzeln, um in How to… die Massen im Spannlakenfalten zu unterweisen.

          In ihrem brillianten und intensiven Duett VEN faszinieren Caterina Varela und Alexis Fernández alias La Macana (LT #16) durch ihr perfektes Zusammenspiel, das Gesetze der Schwerkraft außer Kraft zu setzen scheint.

          Obwohl Cascas d’Ovo/Eggshells ist die Geschichte eine überraschenden und sinnlichen Begegnung. Mit Situationskomik und authentischer Lebendigkeit erzeugen Lander Patrick und Jonas Lopez (LT #19) mit verbundenen Augen entzückend zweideutige Situationen, die die ZuschauerInnen heiß verliebt zurücklassen.

          Im Finale widmen wir uns einer weiteren essentiellen Haushaltfertigkeit: dem Backen. Bernadette, portraitiert von Caroline Finn (LT #14), ist eine liebenswerte, aber zwanghafte Hausfrau, deren schlichte Aufgabe - das Backen eines Apfelkuchens - außer Kontrolle gerät und in einem rührenden Kampf gegen das Chaos endet.

          www.luckytrimmer.com

          MIT Sonya Levin (R/Berlin), HARTMANNMUELLER + Tim Gerhards (D), Lucia Marote (CR/ES), Jessy Tuddenham (US/Berlin), La Macana (ES), Lander Patrick (P), Caroline Finn (GB/D)

          www.luckytrimmer.com

          Eine Veranstaltung des LUCKY TRIMMER e.V. in Kooperation mit SOPHIENSÆLE. Mit herzlicher Unterstützung durch ein privates Netzwerk an SponsorInnen und HelferInnen. Medienpartner: Berlin Poche, Berliner Fenster, taz.die tageszeitung

          Bilder © Daniel Barth, Manuel Kranert jet-Foto, Laurent Burst