News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2017 Maria Walser / Marquet K. Lee What a Thought Is Not / (...)

          neu2_hp_marquet-k.-kee_c_luis-alberto-rodriguez

          Tanz

          2017 Januar 05 06 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          MARIA WALSER

          WHAT A THOUGHT IS NOT

          Eine Kampfansage an die Realität! Maria Walser und Emma Tricard zer­legen die Wirklichkeit an der gewaltsamen Kreuzung zwischen Sinn und Unsinn, Wahrheit und Nicht-Wahrheit. In einer Kollision von Theorie und Körper schmeißen sie Baudrillard an die Wand, tanzen seine Thesen des radikalen Denkens mit dem Verstand und denken sie mit dem Körper.

          Die Tänzerin und Schauspielerin Maria Walser studierte an der Heinz-Bosl-Stiftung München sowie an der Palucca-Schule Dresden und tanzte bis 2011 an den Staatstheatern Nürnberg und Oldenburg.

          *****

          MARQUET K. LEE

          (...)

          Im Tanz geht es in der Regel um bewusst ausgeführte Bewegungen – unser Körper jedoch bewegt sich unablässig auch ohne unser Zutun. Auf unwillkürliche körperliche Vorgänge wie Blinzeln haben wir kaum Einfluss, und auch unser Auge sieht wesentlich mehr, als wir bewusst wahrnehmen. Marquet K. Lee fragt nach den Mechanismen von Wahl und Willensfreiheit: Haben wir unseren Körper unter Kontrolle – oder dieser uns?

          Marquet K. Lee studierte Tanz und Choreografie an der Fordham University und der Ailey School in New York. Zuletzt war er Mitglied des Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg.

          What a Thought Is Not

          DAUER 40 Minuten CHOREOGRAFIE Maria Walser PERFORMANCE Emma Tricard, Maria Walser DRAMATURGIE Alida Breitag

          (...)

          DAUER 35 Minuten CHOREOGRAFIE Marquet K. Lee PERFORMANCE Rachael Elliot, Ruby Wilson KOMPOSITION Milan Schell KAMERA Nico Niermann KOSTÜME Marco Scaiano Lichtdesign Nina Kay DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Thomas Schaupp Produktion Tine Mikkelsen

          Foto © Luis Alberto Rodriguez