News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Martin Nachbar / Benjamin Schweitzer nach Hause Martin Nachbar / Benjamin Schweitzer

          stueck_795

          2010 Oktober 07 08 09 12 13 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Mut und Entdeckungsfreude, Ungewissheit und Zuversicht, Gelingen und Scheitern stehen bei der Expedition nah beieinander, die Martin Nachbar und Benjamin Schweitzer als Ausgangspunkt für ihr jüngstes Stück gewählt haben: Hintergrund von ?nach Hause? ist der gescheiterte Versuch des schwedischen Ingenieurs Andrée 1897, mit einem Ballon den Nordpol zu erreichen. Die Expeditionsberichte Andrées und seiner zwei Kollegen bilden die Grundlage, von der aus teils konkret, teils assoziativ und abstrahiert das Musik- und Tanzmaterial entwickelt und intensiv erforscht wird. Choreografie und Musik werden nicht sukzessive und separat, sondern parallel und im Austausch miteinander entwickelt; choreografische und kompositorische Erarbeitungstechniken vermischen sich.

          Martin Nachbar ist Tänzer und Choreograf. Mit seinen Stücken ?repeater? und ?Urheben Aufheben? verhandelte er den Umgang mit dem Erbe von Bewegungsmaterial. ?nach Hause? ist die zweite Kooperation von Martin Nachbar und Benjamin Schweitzer.

          Oktober 13*) Publikumsgespräch mit Waffeln im Anschluss an die Vorstellung

          www.benjamin-schweitzer.de/Deutsch/

          Choreografie: Martin Nachbar
          Musik: Benjamin Schweitzer (Leitung)
          Anubis-Trio - Sascha Friedl (Flöten), Theo Nabicht (Kontrabaßklarinette/ Saxophon), Nikolaus Schlierf (Viola)
          Tanz: Ehud Darash, Rodrigo Sobarzo, Emma Wilson
          Licht: Wassan Ali
          Kostüme: Marion Montel
          Coach: Jeroen Peeters
          Produktionsleitung: Susanne Beyer
          Assistenz: Georg Döcker

          Eine Produktion von Martin Nachbar und Sophiensaele.
          Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Kunststiftung NRW.

          Foto © Georg Döcker