Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan

Tanzschreiber: Blattkritik #4

SOP_HP_01-2020
Januar 30 | 18.00 Uhr - 21.00 Uhr Gespräch
Festsaalfoyer | Eintritt frei

Die öffentliche Blattkritik ist eine begleitende Veranstaltungsreihe zu tanzschreiber, dem Online-Portal für aktuelle Rezensionen zum Berliner Tanzgeschehen des Tanzbüro Berlin. Bei der kostenlosen Veranstaltung teilt und diskutiert ein Gast Leseerfahrungen aktueller tanzschreiber-Rezensionen.

» mehr

KiezKantine: Wohnen
Kiezkantine XIII 2019-02-12 klein ©arne schmitt-3771
Februar 05 | 19.00 Uhr Salon
Kantine | 5 EURO INKL. SUPPE

Im neuen Jahr erobert die Kiezkantine die Stadt! Wir weiten den Blick von unserer vertrauten Nachbarschaft auf andere Kieze aus und beschäftigen uns mit den Themen und Problemen, die Berlin bewegen.

» mehr

Sheena McGrandles Flush
Flush_c_Paul Sleev_HP
Februar 06 07 08 09 | 20.00 Uhr Tanz/Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Sheena McGrandles choreografiert stilisierte Körperlandschaften zwischen Erotik und Absurdität.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu Flush
Tanzscout-Einführung_Flush
Februar 09 | 18.30 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung Flush an.

» mehr

Cécile Bally The End of the Road
Homepage_TheEnd_©DorotheaTuch_8573
Februar 13 14 15 | 20.30 Uhr
Februar 16 | 18.00 Uhr
Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Mit sozialkritischem Blick beleuchtet Cécile Bally die Visionen radikaler Veränderung im peripheren Stadtleben, die Vororte oftmals zu gebauten und bewohnten Alpträumen werden lassen.

» mehr

Wagner-Feigl-Forschung/Festspiele Hyperobjekte?
2019_Wagner_Feigl_(c)_Ulli_Koch_HP3
Februar 14 | 18.30 Uhr
Februar 26 27 28 29 | 20.30 Uhr
Performative Kunstinstallation
Kantine | 15/10 EURO

Ein performatives Kunst-Experiment: Auf der Materialebene von zwei Autohälften suchen Wagner/Feigl nach den großen Konflikten unserer Zeit und finden dabei eine ganz eigene Poesie.

» mehr

Eva Meyer-Keller Living Matters
Living Matters_c_Ayala Gazit_HP 2
Februar 20 21 22 | 20.00 Uhr
Februar 23 | 18.00 Uhr
Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine hybride Performance zwischen bildender und darstellender Kunst, die die methodische Untersuchung von „Leben“ mit unübersichtlicher, undurchsichtiger, eben: gelebter Überforderung verbindet.

» mehr

Gespräch zu Living Matters
Living Matters_Large Edit_152_HP
Februar 22 | 18.00 Uhr Gespräch
Festsaalfoyer | Eintritt frei

» mehr

Markus&Markus Die Berufung
DSC_1711 Kopie_HP
Februar 27 28 29 | 19.30 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Markus&Markus haben per Flaschenpost letztere ausfindig gemacht, sie per Video begleitet und sind bei ihnen in die Lehre gegange: eine hoffnungsvolle Reise quer durch die Republik.

» mehr

Olivia Wenzel 1000 serpentinen angst
1000 serpentinen angst_c_S.Fischer Verlag_HP
März 04 | 19.00 Uhr Buchpremiere: Performative Lesung + Party
Kantine | 5 EURO

Olivia Wenzel lädt zur Séance: Alte und neue Bilder rings um ihren Debütroman 1000 serpentinen angst werden heraufbeschworen, Lesungen, Videoarbeiten, Livemusik und Talks gehen assoziativ ineinander über.

» mehr

Florentina Holzinger TANZ
Florentina_Holzinger_TANZ_0603_c_Eva Würdinger_HP5
März 05 06 07 08 | 20.00 Uhr Tanz/Performance
Festsaal | 23/15 EURO

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition.

» mehr

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch
c_Gerhard Ludwig_HP
März 13 14 | 19.30 Uhr Salon + Liederabend
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Liederabend und Lesung zum Migrationshintergrund Ost.

» mehr

Oozing Gloop The Gloop Show
gloopshow_buzzcut_april2019-26_HP
März 13 14 | 21.30 Uhr Live Art
Kantine | 15/10 EURO

Die weltweit bedeutendste autistische grüne Drag Queen Oozing Gloop erklärt uns die Welt und fängt dabei ganz am Anfang an: beim Buchstaben A.

» mehr

MusikKantine #5 – Songslam
Musikkantine_c_Sarah Böhmer_HP
März 18 | 19.30 Uhr Songslam
Kantine | 10/7 EURO

Einen Abend lang kämpfen Musiker*innen um Ruhm, Ehre und die Gunst des Publikums.

» mehr

Hausführung
15ad2851-4ed0-47b0-919f-888c4467b1e6
März 20 | 17.00 Uhr Führung
gesamtes Haus | 5 EURO

Eine Hausführung zur wechselvollen Geschichte der Sophiensæle von ihrem Bau 1904/05 bis heute.

» mehr

Vanessa Stern La Dernière Crise – Frauen am Rande der Komik
SOP_HP_01-2020
März 20 | 20.00 Uhr Abendshow
Festsaal | 15/10 EURO

Die Frauen am Rande der Komik gehen nun ins neunte Jahr und Vanessa Stern entdeckt wieder komische Talente, wo nie welche geschlummert haben. 

» mehr

Politics of Love #7
SOP_HP_01-2020
März 23 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Queer Darlings-Ausgabe der Gesprächsreihe widmet sich aktuellen queeren Strategien der Inszenierung von Race.

» mehr

Joana Tischkau BEING PINK AIN'T EASY
190807_BPAE_Website_3_150
März 24 25 26 | 19.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Gangstas, Pimps und Hoes: Joana Tischkau untersucht am Beispiel des pinken Modetrends in der hypermaskulinen Rap-Szene, wie zerbrechlich soziale Konstrukte von Race und Geschlecht sind.

» mehr

Nima Séne Beige B*tch
Beige B_tch - Website Image © Daniel Hughes_HP
März 24 25 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Nehmen Sie Platz in der Live-TV-Show Beige Nation! Als Star und Gastgeber*in scrollt die Post-Internet-Ikone Beige B*tch durch die satte Wirklichkeit ihrer beigen Welt und nimmt das (sur-)reale Fantasiekonstrukt von „mixed race“-Frauen ins Visier.

» mehr

CHICKS* Love me harder
love-me-harder_c_irakli-sabekia_HP
März 26 | 20.30 Uhr
März 27 28 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Love me harder sucht nach einer queeren, fluiden Version männlicher Erotik, die Unsicherheiten zulässt und Einverständnis zum Prinzip macht.

» mehr

Marcel Schwald + Chris Leuenberger EF_Femininity
EF_FEMININITY2_©SchwaldLeuenberger_HP
März 27 28 | 19.00 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

In vier Soli teilen sie persönliche Erlebnisse und Sehnsüchte, die bis heute ihre politischen Kämpfe und die Beziehung zum eigenen Körper prägen. Ein Abend, der den Widerstand gegen die Norm und den Stolz auf die eigene Weiblichkeit feiert!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Martin Nachbar + Maximilian Haas Animal Dances Menschen, Tiere, Relationen

          foto1_pekka-m--kinenhp

          Tanz + Symposium

          2016 April 22 | 19.00 Uhr
          2016 April 23 | 13.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Englisch + Deutsch mit Übersetzung

          Tiere reden nicht, jedenfalls nicht so wie wir und nicht mit uns. Umso differenzierter sind jedoch die Kommunikationsformen jenseits der stimmlich artikulierten Verbalsprache,  insbesondere in der körperlichen Bewegung. Dies gilt nicht nur für das Verhältnis von Mensch und Tier, sondern auch für das Verhältnis der Tiere untereinander, innerhalb der Arten und dazwischen. Die kommunikativen Akte körperlicher Bewegung lassen sich als Tänze beschreiben: Man denke an Dressurreiten oder Dog Dancing, an Vogelmännchen bei der Balz oder Bienen bei der Wegbeschreibung zur Futterquelle. Man denke aber auch an Volkstänze, in denen Menschen für andere Menschen Tiere mimen, und insbesondere an jene künstlerischen Arbeiten, die sich derzeit kritisch mit Animalität und der Mensch-Tier-Beziehung auseinandersetzen. Was kann man also lernen aus den material-semiotischen Tänzen zwischen Menschen und Tieren?

          Aus Anlass der Wiederaufnahme von Martin Nachbars Solo Animal Dances an den Sophiensælen soll dieses Themenfeld nun in einem künstlerisch-wissenschaftlichen Workshop entfaltet werden. Die Tanzwissenschaftlerin GABRIELE BRANDSTETTER und der Choreograf ANDROS ZINS-BROWNE diskutieren die Rolle von Tieren in der zeitgenössischen Choreografie. Der Biologe und Philosoph CORD RIECHELMANN und die Kulturwissenschaftlerin KARIN HARRASSER widmen sich den Tänzen von Vögeln. Der Philosoph FAHIM AMIR beleuchtet die politische Sprengkraft von Tieren in den Städten.  Martin Nachbar gibt eine Einführung in die somatischen Techniken der mimetischen Einfühlung in Tiere.

          Das künstlerische Programm umfasst MARTIN NACHBARs Solo Animal Dances, das den Effekten und Wirkkräften nachspürt, die entstehen, wenn Menschen Tiere nachahmen. 

          Krõõt Juurak + Alex Bailey werden über eine Woche Tanzperformances für Haustiere in Berliner Privathaushalten aufführen. In den Sophiensælen stellen sie die Technik ihrer Performances for Pets vor und berichten über ihre Erfahrungen. Der bildende Künstler AGENTUR veranstaltet eine Versammlung, in der er mit Spezialist_innen aus diversen Fachgebieten die juristische Frage diskutiert, ob Elefanten tanzen können. 

          PROGRAMM


          Freitag, April 22

          Tickets 13/8 €, bei schlechtem Wetter bitte regenfeste Kleidung mitbringen


          19 Uhr

          GABRIELE BRANDSTETTER (Berlin): Mensch, Tier, Ding. Grenzverschiebungen im modernen und zeitgenössischen Tanz (Vortragssprache Englisch)

          20 Uhr

          MARTIN NACHBAR: Animal Dances (Outdoor-Tanzperformance)

          Samstag, APRIL 23

          Performances, Vorträge, Theorie- und Bewegungsworkshops

          Ticket 13-20 Uhr 7/5 €

          Ticket 20-open end 7/5 €

          Tagesticket 13/8 €

          13 Uhr

          MARTIN NACHBAR (Berlin): Einführung in die somatischen Techniken der mimetischen Einfühlung in Tiere (Vortragssprache Englisch)


          14.30 Uhr

          ***Der Vortrag von Cord Riechelmann muss leider krankheitsbedingt entfallen.***

          Ersatz: MAXIMILIAN HAAS (Berlin): Balthazar as Protagonist, the Problem of Action, and the Human-Animal Divide (Lecture in English)

          KARIN HARRASSER (Linz): Attuned. Eine ästhetische und epistemologische Kategorie?

          (Vortragssprache Deutsch mit englischem Handout)

          17 Uhr

          FAHIM AMIR (Wien): The Swinish Multitude: Reflections on Riots in the City.

          ANDROS ZINS-BROWNE (Brüssel): I'd Prefer Not To. Notes on a Choreography for Camels

          (Vortragssprache Englisch)

          20 Uhr

          KRÕÕT JUURAK + ALEX BAILEYPerformances for Pets (Performance/Präsentation, Englisch)

          21.15 Uhr

          AGENTUR Versammlung (Animal Dances - Menschen, Tiere, Relationen) (Performance/Gespräch, Englisch)

          Mit ALICE CHAUCHAT (Choreografin, Performerin, Dozentin), Juniorprof. Dr. SUSANNE FOELLMER (Tanz- und Theaterwissenschaften, Freie Universität Berlin), KOBE MATTHYS (Agency), IRENE MOESSINGER (et. al. Coach, Centered Riding Instructor Level 1, Equilibre-Pratice at Gut Reichenow), Prof. Dr. iur. EVA INÈS OBERGFELL (Professorin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Humboldt-Universität zu Berlin)

          MARTIN NACHBAR ist Choreograf, Performer, Forscher und Kurator. Seine bisher mehr als 20 Stücke, darunter Animal Dances, touren zum Teil international bis nach Japan, Australien und Kanada. Über seine choreografische Arbeit hinaus geht Martin Nachbar immer wieder auch Einladungen als Performer, Pädagoge, Autor und Juror nach.  

          MAXIMILIAN HAAS ist Dramaturg und Kulturwissenschaftler und lebt in Berlin. Er studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und war zuletzt an der Volksbühne Berlin engagiert. Daneben kollaboriert er als Dramaturg mit unterschiedlichen Künstler_innen wie David Weber-Krebs, Hannah Hurtzig/mobile academy berlin und Lucie Tuma/chuck morris.

          KONZEPT, KURATION Martin Nachbar, Maximilian Haas PRODUKTION Susanne Beyer

          Solo Animal Dances

          Choreografie, Tanz Martin Nachbar Musik Boris Hauf Kostüme Marion Montel

          Eine Veranstaltung von Martin Nachbar in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Medienpartner: taz.die tageszeitung

              

          Foto © Pekka Mäkinen