Specials

Performance/Audiowalk

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble
Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns | Jugendprojekt

Hauptmotiv_quer
©Shirin Esione

Mai 07 08 09 l 14 Uhr + 17 Uhr

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Save Your Soul Meding/Recke ANGSTPIECE

          • angstpiece_c_claudia-brijbag_hp
            © Claudia Brijbag
          • vimeo Video

            Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          Performance

          2018 November 13 14 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Auf Deutsch - in German

          >>SAVE YOUR MONEY AB 3 TICKETS<<

          Agoraphobie ist eine sogenannte psychische Störung, die zu Vermeidungsverhalten oder sozialem Rückzug führen kann. Mögliche Auswirkungen sind besonders große Angst vor Menschenmengen und weiten, öffentlichen Plätzen. Julia*n Meding wird in der gemeinsam mit Anta Helena Recke realisierten Arbeit ANGSTPIECE theatertherapeutische Methoden anwenden, um ihre Agoraphobie, zumindest für den Moment der Aufführung, zu überwinden. Während sie die Legitimität der irrationalen Angst neu verhandelt und der Lust an einer Panikattacke nachgibt, fordert sie das Pathologisierungsregime heraus: Welche Privilegien müssen vorhanden sein, um eine solche Diagnose überhaupt zu erhalten?

          DAUER 75 Min. KONZEPT, TEXT, BÜHNE, SOUND Meding/Recke PERFORMANCE Julia*n Meding REGIE Anta Helena Recke DRAMATURGIE Joy Kristin Kalu, Annett Hardegen MITARBEIT BÜHNE Marta Dyachenko, Wendelin Kammermeier KOSTÜM Mascha Mihoa Bischoff SONG Julia*n Meding Live-Kamera, Regieassistenz Anh Trieu PRODUKTIONSLEITUNG Annett Hardegen Objekte im Video Johannes Buss (Radical Adults Productions) Kamera Video Carolin Gerlach

          Eine Produktion von Meding/Recke in Koproduktion mit Münchner Kammerspiele, Gessnerallee Zürich und SOPHIENSÆLE. In Kooperation mit Vierte Welt und apparatus. Gefördert im Rahmen des Festivals Save Your Soul aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: ExBerliner, taz. die tageszeitung, Zitty, ASK HELMUT.

            

          Foto © Claudia Brijbag