News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          WITCH DANCE PROJECT Melanie Jame Wolf / Christine Joy Alpuerto Ritter / Nadia Beugré + Manou Gallo

          3_witch-dance_joy-ritter_foto_denis-koone-kuhnert_hp

          Tanz/Dance

          2016 Oktober 07 | 20.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          MELANIE JAME WOLF (Deutschland/Australien)

          NATURE / NATURE / I AM YOUR BRIDE / TAKE ME //

          Melanie Jame Wolf umreißt die Sehnsucht nach magischen Kräften und nach Nähe zur Natur – auch zur eigenen. In der Auseinandersetzung mit Mary Wigmans Verkörperung eines queeren, multiperspektivischen Selbst nähert sie sich der Frage nach der Bedeutung von (Über)Natürlichkeit.

          TEXT, VIDEO, PERFORMANCE Melanie Jame Wolf SOUNDDESIGN Harmony Horizon KOSTÜME Edgeley DRAMATURGIE Sharon Smith

          *****

          CHRISTINE JOY ALPUERTO RITTER (Deutschland)

          BABAE

          Wie werden Frauen als Hexen dargestellt? Christine Joy Alpuerto Ritter sucht in den ihr vertrauten Kulturen nach Antworten und verbindet Elemente aus philippinischen Volkstänzen mit Voguing, Hip Hop und Zeitgenössischem Tanz. In diesem Spiel mit visuellen Klischees und energetischer Spiritualität generiert sie einen sich stetig wandelnden Charakter, der stark und verwundbar zugleich

          ist.

          TANZ, CHOREOGRAFIE Christine Joy Alpuerto Ritter MUSIK Vincenzo Lamagna ASSISTENZ Lukas Steltner KOSTÜMDESIGN Lan Behrends

          Mit freundlicher Unterstützung von Theaterhaus Mitte, Studiohaus und T-Werk Potsdam.

          *****

          NADIA BEUGRE + MANOU GALLO (Frankreich/Elfenbeinküste)

          O.T.

          Inspiriert von den zentralen Konzepten in Mary Wigmans Arbeit – Hingabe, Widerstand und Experimentierfreude – begeben sich Tänzerin und Choreografin Nadia Beugré sowie Bassistin Manou Gallo in einen Dialog zwischen Körper, Klang und außerordentlichen Kräften.

          Foto: Christine Joy Alpuerto Ritter © Denis Kooné Kuhnert