News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Mirjam Sögner Speaking Volumes

          1_speaking-volumes_c_georg-meyer_hp
          © Georg Meyer
          4_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          5_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          6_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          7_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          8_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          9_c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          _c_dieter-hartwig_hp
          © Georg Meyer
          speaking-volumes_c_georg-meyer_hp-2
          © Georg Meyer
          speaking-volumes_c_georg-meyer_hp-3
          © Georg Meyer

          Tanz

          2019 Juni 13 14 15 16 | 20.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Auf Englisch - In English

          Mirjam Sögner erzählt von Landschaften, die sich verändern, und von der Rolle des Menschen in diesem geologischen Gefüge. Drei Performer_innen begegnen Gebirgen aus Schaum, Steinen und Plastikfolien, sie hinterlassen Spuren in der Masse und passen sich deren Relief an. Ein Abend, der mit poetischen Geschichten der Erdzeit experimentiert und das Nicht-Menschliche im Theaterraum zu Wort kommen lässt.

          Die TANZSCOUT-Einführung muss leider entfallen.

          Mirjam Sögner studierte zeitgenössischen Tanz, Künstlerische Forschung und Choreografie am Konservatorium Wien und an der ArtEZ Kunsthochschule in Arnhem.

          Künstlerische Leitung, ChoreograFie, Performance Mirjam Sögner Performance, künstlerische Mitarbeit Ana Laura Lozza, Luan de Lima da Silva Licht, Bühne Martin Beeretz KOMPOSITION Samuel Hertz Dramaturgie Maja Zimmermann Produktion, Pressearbeit Jana Lüthje (M.i.C.A. - Movement in Contemporary Art) ChoreograFische Assistenz Renae Shadler MOVEMENT COACH Angela Schubot Kostüm Mirjam Sögner, Judith Förster

          Eine Produktion von Mirjam Sögner in Koproduktion mit brut Wien und SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, der Kulturabteilung der Stadt Wien und dem österreichischen Bundeskanzleramt. Mit freundlicher Unterstützung der Tanzfabrik Berlin. Medienpartner: taz. die tageszeitung

          Foto © Georg Meyer