News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Monster Truck Siegfried

          monster-truck_siegfried_hp

          Performance

          2017 November 02 03 04 05 | 20.00 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Siegfried ist ein Held der germanischen Mythologie. Siegfried ist ein Zauberer aus Las Vegas. Siegfried ist ein Kennwort in der Gameshow Glücksrad. Siegfried ist eine Metalband aus Österreich. Siegfried ist eine Gin-Marke. Siegfried ist ein professioneller Witze-Erzähler aus Sachsen. Siegfried ist ein Champ der Pokémon-Serie. Siegfried ist ein Sänger sexistischer Schlager. Siegfried ist eine Straße in Lichtenberg. Siegfried ist einer und viele. Individuum und Kollektiv. Alles und nichts. Stille und Applaus.

          NOVEMBER 03  | IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG

          Retrospektive Improvisation – Wie haben wir das gemacht?

          Zuschauer_innen verwandeln sich in die Theatermacher_innen des Abends: Im fliegenden Wechsel wird zwischen Podium und Publikum diskutiert - retrospektiv und improvisiert. Wie verliefen die Proben, warum wurden bestimmte Entscheidungen gefällt? Wir eignen uns das Gesehene an und entwickeln es spekulativ weiter. Eine Veranstaltung von www.theaterscoutings-berlin.de 

          VON Alisa Tretau (Myrtle Gordon) DAUER ca. 30 Minuten

          MONSTER TRUCK wurde 2005 am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen gegründet und besteht zurzeit aus Marcel Bugiel, Manuel Gerst, Sahar Rahimi und Ina Vera. Die Gruppe arbeitet in den Bereichen Theater/Performance, szenische Installation und Video und kooperiert in den meisten Produktionen mit anderen Performer_innen, Regisseur_innen, Musiker_innen und anderen. Zentral in ihren Arbeiten ist die Auseinandersetzung mit Bildern, Räumen und Strukturen, die das gesellschaftliche Unbewusste ebenso prägen wie das vermeintliche Bewusstsein. In der Dekonstruktion solcher Mechanismen und Repräsentationen treffen Science-Fiction-Sets auf vergangene Epochen, Hollywood-Blockbuster-Ästhetiken auf die Schausteller-Praxis des 19. Jahrhunderts, Kunst-Konventionen auf Naturkunde, Politik und Entertainment. Die Lust am Spektakel und dessen kritische Hinterfragung halten sich dabei immer die Waage. Ihre erste Arbeit (Live Tonght!) in den Sophiensælen zeigten sie 2006 beim Freischwimmer-Festival. Seitdem waren über zehn Arbeiten am Haus zu sehen.

          monstertrucker.de

          VON Monster Truck DRAMATURGIE Marcel Bugiel CHOREOGRAFIE Lea Martini PERFORMANCE, CHOREOGRAFIE Johanna Ackva, Dasniya Sommer, Hana Tefrati SOUNDDESIGN rotaphon LICHTDESIGN Joscha  Eckert REGIEASSISTENZ Sarah Kindermann PRODUKTIONSLEITUNG ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

          Eine Produktion von Monster Truck in Koproduktion mit FFT Düsseldorf, Münchner Kammerspiele, Ringlokschuppen Ruhr und SOPHIENSÆLE. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds, die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und Kunststiftung NRW. Medienpartner: taz.die tageszeitung

             

          Foto © Monster Truck