Spielplan

Morgen | 21:00 Uhr

Flinn Works Learning Feminism from Rwanda

flinnworks
Oktober 29 30 31 | 21.00 Uhr
November 01 | 18.00 Uhr
Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Wie verändert die Frauen-Quote Kultur und Geisteshaltung? Mit flammenden Reden, Statistiken, Klageliedern und Protestchoreografien begeben sich Flinn Works auf die Spuren des ruandischen Fast-Track-Feminismus'.

» mehr

Teresa Vittucci, Michael Turinsky + Claire Vivianne Sobottke We Bodies
We Bodies_c_Anna Breit_Presse1
Oktober 30 31 | 18.00 Uhr Tanz / Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Um sich Kategorien wie „normal“ oder „schön“ zu entziehen, arbeiten die drei Performer*innen mit dem Begriff des Monsters und entwerfen eine Serie von Exorzismen, in denen sie popkulturelle Figuren und Phänomene ins Monströse verzerren.

» mehr

Jule Flierl, Luise Meier oder Vera Pulido In Walking Distance
rohreinsicht_c_Pulido-Meier-Flierl_HP
Oktober 31
November 01
Spaziergang im Freien
Start: Im Hof der Sophiensæle | 10/7 EURO

Während des Festivals laden wir Zuschauer*innen zu Eins-zu-Eins-Begegnungen mit Künstler*innen bei Spaziergängen ein und bieten damit all jenen, die es noch nicht wieder in die Theaterräume zieht, die Möglichkeit eines unmittelbaren Austauschs.

» mehr

Tanzscout 2.0
Tanzscout-Einführung
November 02-12 Tune-In & Wrap-Up
Online | EINTRITT FREI

Mit diesem Audio Tune-in & Collage Wrap-up online ist es dem Tanzscout-Team möglich, weiterhin Verbindungen zwischen Tanzstück und Zuschauer*innen herzustellen - hurra!

» mehr

Isabelle Schad Knotting & Rotations
knotting_c_dieter-hartwig_HP 2
November 06 07 08 09 | 20.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Isabelle Schad feiert in zwei kraftvollen Soli die Schönheit einfacher Bewegungsabläufe.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
c_Stencil graffiti by Mark Fisher's students at Goldsmiths_University of London. (Credit Dan Hassler-Forest)_HP
November 12 13 14 | 20.00 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Eine performative Hommage an Mark Fisher.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_b_3220_freigegeben_HP
November 19 20 21 22 | 19.30 Uhr Theater
Festsaal | 15/10 EURO

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Vier Zugreisende halten sich auf der Fahrt nach Spitzbergen mit Problemen wach.

» mehr

Sheena McGrandles Figured
StStiftung_NB_0864
November 21 22 | 15.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 10/7 EURO

Vorwärts, rückwärts, Schnitt, alles zurück, Wiederholung: Die Choreografin Sheena McGrandles deckt die Absurdität und Künstlichkeit der Alltagsgeste auf.

» mehr

Sheena McGrandles Flush
Sheena McGrandles - FLUSH -2020-02-05_Photo Michiel Keuper_IMG_7699_HP
November 21 22 | 16.30 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 10/7 EURO

Sheena McGrandles choreografiert stilisierte Körperlandschaften zwischen Erotik und Absurdität.

» mehr

matthaei & konsorten Die Sumpfgeborene
die sumpfgeborene_c_hannah-schaich_HP 1
November 27 28 | 20.00 Uhr
November 29 | 18.00 Uhr
Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert + Paul Frick Nothing will be archived
nothing quer_HP 1
Dezember 03 04 05 | 19.30 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr
Film/Theater
Festsaal | 15/10 EURO

Als musikalisch-performatives Stummfilm-Theater lauschen Johannes Müller/Philine Rinnert historischen Schauplätzen in der Peripherie Berlins ihre bis heute nachhallende Geschichte ab.

» mehr

Interrobang Familiodrom
familiodrom
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Kareth Schaffer Question of Belief
Kareth Schaffer-2.jpg_HP 1
Dezember 10 11 12 13 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Madalina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Clément Layes / Public in Private Reste
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Warum wollen wir Dinge? In einem Bühnenbild, das aus Aufführungen der letzten zehn Jahre recycelt wurde, untersucht Clément Layes die Wirkungszusammenhänge von Objekten wie auch die ökologischen Nebeneffekte, die unsere Handlungen ungewollt mit sich bringen.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Moritz Majce + Sandra Man Festung/Europa

          fe_presse_1

          Raumchoreografie

          2015 März 06-11 | 20.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          An der Grenze von bildender und darstellender Kunst errichten Sandra Man und Moritz Majce eine Schauanlage, die die BetrachterInnen ins Zentrum einer Umlaufbahn versetzt. Ein 28-köpfiger Chor wird zum bewegten Bühnenbild, das sich von allen Seiten auf immer wieder neue Weise um das Publikum formiert. Was lenkt den Blick, bleibt ihm verborgen und bestimmt unser Bild – vom Theater, von Europa?

          Wenn heute von einer "Festung Europa" die Rede ist, dreht sich alles um die Sicherung von Identität und Eigentum. Wer andere ausschließt, schließt dabei sich selbst ein. Bereits der antike Gründungsmythos Europas beginnt mit einem Einschluss: Die von Jupiter entführte Prinzessin Europa wird eingesperrt, der gepanzerte Automat Talos dreht in göttlichem Auftrag seine Wachrunden um ihr Gefängnis. Dieser Anfangsmythos hat wiederum einen kosmischen Doppelgänger: Als Galilei mit seinem Fernrohr den Himmel beobachtet, entdeckt er vier Monde in der Umlaufbahn des Jupiter, einer davon ist eine Europa. Diese Himmelskörper drehen sich um etwas anderes als die Erde und setzen damit eine Revolution in Gang: Sie sind der Anfang vom Ende des geozentrischen Weltbilds und eröffnen die Perspektive eines unendlichen Universums.

          Europa als Umkreiste, Europa als Umkreisende – entlang dieser beiden Motive entfaltet sich Festung/Europa  Mit überdimensionalen Wandelementen tritt der 28-köpfige Raum-Chor einem auf 36 ZuschauerInnen limitierten Publikum als lebendige Festung gegenüber, rückt näher, weicht zurück, öffnet und schließt sich. Der Chor lässt geometrische Bild-Räume entstehen, deren formale Strenge die Blicke der Umschlossenen immer wieder neu ausrichtet. Es entsteht ein dynamisches Spiel um die von Körpern erzeugte Räumlichkeit, vom begrenzenden Raum der Festung bis zur unbegrenzten Bewegung der Welt-Raum-Körper.

          Festung/Europa erschließt einen Erfahrungsraum mit neuen Sichtweisen und Perspektiven und lässt den Raum auf die Vorstellung zurückschauen.

          Trailer

          www.moritzmajcesandraman.com

          IDEE, UMSETZUNG Moritz Majce, Sandra Man SOUND Philipp Danzeisen LICHT Fabian Eichner INSTALLATIONSBAU Robert Grap, Bea Gernert, Christian Wahle PRODUKTIONSLEITUNG Wanja Saatkamp PRESSE björn & björn MIT Claudia Albrecht, Charlotte Saphire Alten, Christine Börsch-Supan, Sharon Cohen, Lisa Diringer, Alexander Fend, Josephine Findeisen, Karoline Fritz, Lena Gebhardt, Serena Gregorio, Nelly Hakkarainen, Renen Itzhaki, Christiane Kampwirth, Olivia-Patrizia Kunze, Enrico L´Abbate, Stella Maxeiner, Molly McDowell, Nina Olczak, Irene Pascual, Johanna Pollet, Jolika Poulopoulou, Ilana Reynolds, Philippe Rives, Nadja Saleh, Laura Söllner, Jasminka Stenz, Lisa Stertz, Adriana Thiel, Andreas Uehlein, Ole Xylander, Alexandra Zoe, Marie S. Zwinzscher VIDEO Claudia Albrecht, Charlotte Saphire Alten, Christos Anastasopoulos, Betty Athanasiadou, Ioannis Avakoumidis, Wendeline Blazejewski, Christine Börsch-Suppan, Charlotte Engelbert, Alexander Fend, Katharina Försch, Serena Gregorio, Nelly Hakkarainen, Eckhard Ischebeck, Ljudmila Kartoshkina, Olivia P. Kunze, Molly McDowell, Irene Pascual, Johanna Pollet, Juliette Rahon, Nadja Saleh, Gabi Schwab, Annika Stadler, Andreas Uehlein, Verena Wilhelm, Alexandra Zoe, Marie S. Zwinzscher KAMERA Sabine Panossian.

          Eine Produktion von Sandra Man und Moritz Majce, gefördert vom Bundeskanzleramt Österreich, Kunstsektion. Medienpartner: Jungle World


          Foto © Majce/Man