Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
MINT-Show_c_Marie Weich_HP
November 29 30 | 21.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Gruppe CIS Dark Daily Soap
c_Sabrina Schray, Surja Ahmed_HP
Dezember 01 | 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Dezember 03 04 | 17.30 Uhr - 20.30 Uhr
Dezember 05 | 17.30 Uhr - 20.00 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Video-Installation
Raum 213 | Eintritt frei

Dark Daily Soap verbannt die Darsteller*innen vom Filmset und setzt ihre Leerstellen mit Licht, Musik und Kamerafahrten effektvoll in Szene.

» mehr

Politics of Love #6 - Softness
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 01 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Festival-Ausgabe der Gesprächsreihe nimmt sich aktuellen queerfeministischen Strategien im Spannungsfeld von Ästhetik und Politik an.

» mehr

Sööt/Zeyringer Angry Hour
DSC01621_01_kurz_HP
Dezember 03 04 | 19.00 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet.

» mehr

Coombs Marr / Martinez / Truscott Wild Bore
Wild Bore_Promobild_c_Maria Baranova
Dezember 03 04 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Drei internationale Meisterinnen der Komik verarschen die Kunstkritik – im wahrsten Sinne des Wortes!

» mehr

Follow Us Nora oder ein Altenheim
Follow Us_c_Annina Machaz, Mira Kandathil_hoch_HP
Dezember 05 | 20.00 Uhr
Dezember 06 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

» mehr

Meet the Freischwimmer*innen
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Präsentation
Festsaal-Foyer | Eintritt frei

Die Freischwimmen-Gruppen die apokalyptischen tänzer*innen, Rotterdam Presenta und Gruppe CIS stellen ihre aktuellen Projekte zur Diskussion.

» mehr

Jack Halberstam TRANS* FEMINISM AND PERFORMANCE
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 19.00 Uhr Vortrag
Festsaal | 5 EURO

In diesem Vortrag spürt Jack Halberstam in der Geschichte weiblicher Punk-Performances die unerzählten Geschichten trans-feministischer Sängerinnen auf.

» mehr

Caroline Creutzburg Woman with Stones
Fotos_c_Caroline Creutzburg, Charlotte Pistorius_HP
Dezember 07 08 | 18.00 Uhr Performance/Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Woman with Stones erweitert die Annahme, Drag sei ausschließlich das kunstvolle Spiel mit Genderidentitäten um einen ganzen Pool an Verwandlungsfantasien.

» mehr

Last Yearz Interesting Negro i ride in colour and soft focus, no longer anywhere
Last Yearz Interesting Negro_i ride in colour and soft focus, no longer anywhere_Carlos Jimenez and Katarzyna Perlak_2017_HP
Dezember 07 08 | 20.00 Uhr Performance/Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Eine choreografische Meditation über das Gefühl, von den Fantasien anderer Menschen beherrscht und durchdrungen zu werden.

» mehr

Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One Hundred More
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          müller***** Utopisch Denken: Werkstatt

          2012 Juni 24 | 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
          taz Berlin, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin

          Im Rahmen der Performance „Utopisch denken“ von müller*****, die vom 22. bis zum 29. Juni 2012 in den Sophiensælen zu sehen ist, finden in Kooperation mit der taz eine Utopie-Werkstatt (24. Juni) sowie eine Diskussionsrunde (26. Juni) statt, bei der die Frage nach den Realisierungsmöglichkeiten utopischer Ideen im Vordergrund steht.

          Sie haben eine utopische Idee, Sie wollen etwas aufbauen, das es so noch nicht gibt? Sie planen ein alternatives Vorhaben, das sich in seiner Struktur von gängigen Methoden unterscheidet? Sie suchen Unterstützung oder brauchen Anregungen, um konkrete Schritte für die Umsetzung zu entwickeln?

          müller***** hat ExpertInnen eingeladen, die gemeinsam mit Ihnen Handlungsschritte für die Realisierung Ihres eigenen alternativen, utopischen Vorhabens erarbeiten. In Einzel- und Gruppengesprächen haben Sie die Gelegenheit, im Austausch mit den LeiterInnen und TeilnehmerInnen den Weg von der Idee zur konkreten Umsetzung zu diskutieren und einen Umsetzungsplan für Ihr eigenes Vorhaben zu erarbeiten.

          ANJA GEHRLICH vom Schokoladen e.V. bietet Unterstützung beim Aufbau oder der Etablierung von alternativen Kultur- oder Wohnprojekten. Ein(e) VertreterIn der FILMARCHE e.V. gibt Auskunft über den Aufbau einer selbstorganisierten Ausbildungs-institution. CHRISTIAN SCHÖNINGH ist Experte für gemeinschaftliches (Um-)Bauen von Genossenschaften und Baugruppen. Seine Arbeit geht über die Entwurfsarbeit eines Architekten hinaus, mischt sich in stadtpolitische Diskussionen ein und orientiert sich an einem selbstbestimmten gesellschaftlichen Zusammenleben in der Stadt.

          VERBINDLICHE ANMELDUNG unter presse@sophiensaele.com. Bitte skizzieren Sie für die Anmeldung kurz Ihre Projektidee oder Ihr Anliegen und geben Sie an, mit welchem/welcher ExpertInnen Sie gerne sprechen möchten.

          Das Theater/Performance-Produktionslabel müller***** wurde 2008 von Elisa Müller gegründet und entwickelt in unterschiedlichen Konstellationen Theaterproduktionen, u.a. bisher in Kooperationen mit dem LOFFT.Leipzig, dem Ballhaus Ost Berlin, der Fleetstreet Hamburg und den Sophiensælen Berlin („was wäre wenn“ 2011).

          müller***** arbeitet immer mit dem persönlichen Material der beteiligten KünstlerInnen und konzentriert sich bei der ästhetischen Umsetzung auf die unmittelbare Erfahrbarkeit für die ZuschauerInnen durch das Live-Medium Theater. In den Arbeiten werden gesellschaftliche Zusammenhänge thematisiert, die spielerisch auf die Theatersituation selbst, auf das Aufeinandertreffen von DarstellerInnen und ZuschauerInnen, übertragen werden.

          müller***** entwickelt Formate, die die Konstruktion Theater reflektieren und nach ihrer Relevanz im öffentlichen Diskurs fragen. Im Juni 2012 wird ihre neue Produktion „Utopisch denken“ in den Sophiensælen Premiere haben.

          www.labelmüller.de

          INFORMATIONEN ZU DEN EXPERT/Innen

          ANJA GERLICH, SCHOKOLADEN E.V.

          Anja Gerlich wird von Ihrer Arbeit innerhalb des alternativen Wohn- und Kulturortes Schokoladen e.V. in der Ackerstraße (Berlin-Mitte) berichten. Dabei zeigt sie Möglichkeiten über den Aufbau und die langfristigen Etablierung eines solchen Projektes auf und gibt Hilfestellung für eine gute Kommunikation nach Innen und Außen sowie für basisdemokratische Entscheidungsmodelle. Darüber hinaus gibt sie vor dem Hintergrund der gewonnen Verhandlung in den letzten Monaten (Eigentümer/Land Berlin) über die zukünftige Existenz des Projektes Tipps für ähnliche politische Auseinandersetzungen geben. Durch politische Kampagnenarbeit konnte der Verein eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit erzielen und sein Bestehen durch einen Erbpachtvertrag sichern.

          FILMARCHE E.V.

          Die filmArche e.V. ist Europas größte selbstorganisierte Filmschule. Ein/e VertreterIn wird über die Möglichkeit alternativer Ausbildungsmöglichkeiten im Kunstbereich sprechen. Dabei kann die filmArche Fragen zum Aufbau, zum Konzept und zur Organisierung eines selbstorganisierten Studiums und künstlerischen Arbeitens beantworten. Der Alltag in der filmArche ist über Arbeitsgruppen organisiert, deren Mitglieder Seminare nach ihren persönlichen Schwerpunkten   veranstalten. Gleichzeitig bildet die filmArche auch ein Netzwerk nach außen, das vielfältige Kontakte zur Filmbranche, kulturellen Einrichtungen und im internationalen Bereich pflegt.

          CHRISTIAN SCHÖNINGH, ARCHITEKT

          DIE ZUSAMMENARBEITER - GESELLSCHAFT VON ARCHITEKTEN MBH –

          PROGRAMM I PROZESS I PROJEKT

          Christian Schöningh arbeitet für und mit Die Zusammenarbeiter - Gesellschaft von Architekten mbH - Programm I Prozess I Projekt. Schon während seines Studiums schloss er sich mit Kommilitonen zusammen, um ein eigenes Architekturbüro zu gründen. Der Fokus liegt damals wie heute auf einer Nutzerorientierung, die sich dem selbstbestimmten gesellschaftlichen Zusammenleben verschrieben hat. Moderne und urbane Lebensformen werden im gemeinsamen Bauen und individuellen Wohnformen verwirklicht. Schöningh ist involviert in verschiedene Genossen-schaftsmodelle und Mitbegründer des Netzwerks Berliner Baugruppen Architekten. Referenzprojekte seines Büros sind: das "antihegemoniale" Projekt ExRotaprint im Wedding, das Studentendorf Schlachtensee, die alte Eisfabrik an der Spree oder die Bauruine in der Köpenicker Straße.

          Weitere Informationen zur Produktion Utopisch Denken

          Eine Veranstaltung von müller***** und SOPHIENSÆLE in Kooperation mit taz.die tageszeitung.