Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Nico and the Navigators Obwohl ich Dich kenne Nico and the Navigators

          • stueck_583


          Festsaal

          Intelligente Feinde und bessere Hälften ?
          ein Stück über die Freundschaft


          In ihrem neuen Stück über die Freundschaft erzählen NICO AND THE NAVIGATORS von selbst erwählten Zwangsbeziehungen und freundschaftlichen Verschwörungen. Mit Trotz und dem Blick auf kleine Katastrophen legen sie auch hier wieder ihre Finger in die Wunden der Zeit. Vier Charaktere aus vier Nationen (Deutschland, England, Japan, Schweiz) betreiben einen unentwegten Kampf das Interesse der Anderen zu wecken oder lebendig zu halten. Der Abend ist vorerst ein letztes Kleinod, das die Gruppe auf Tour durch Europa schickt, bevor der nächste Schritt kommt: mit Orchester und Gesang auf die Opernbühne.

          Dezember 4) KünstlerInnengespräch mit Nicola Hümpel, Oliver Proske und Andreas Hillger

          Nico and the Navigators beschäftigen sich mit den existentiellen Rätseln des Alltags, zeigen sie in all ihrer Skurrilität und geben uns den Mut zurück, über uns selbst zu lachen. Wie in einer musikalischen Komposition entwickelte Regisseurin Nicola Hümpel rhythmisierte Bewegungs-, Klang-, und Sprachstrukturen, die den Blick des Zuschauers auf den eigenartigen Zauber und Schrecken des menschlichen Wesens lenken. Nico and the Navigators entdecken die Welt des menschlichen Miteinanders jenseits der sprachlichen Vermittelbarkeit wieder, sie schaffen es, ihr Geheimnis zu wahren und es doch mit großzügiger Komik und feiner Ironie zu formulieren. 2004 haben sich Nico and the Navigators auf der Basis ihrer bisherigen Arbeit zu neuen Ufern aufgemacht: In den Sophiensælen präsentierte sich eine Company mit neuer internationaler Besetzung. Die Resonanz, die aber auch die wieder aufgenommenen Stücke der Navigators beim Berliner Publikum erzielen, ist enorm und zeugt von der Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Arbeiten.


          www.navigators.de

          Von und mit: Martin Clausen, Adrian Gillott, Miyoko Urayama, Alberto Spagone / Oliver Zgorelec

          Regie: Nicola Hümpel
          Bühnenbild: Oliver Proske
          Regieassistenz: Marcel Schwald
          Musik: Sabine Akiko Ahrendt, Thomas Bloch-Bonhoff
          Lichtdesign: Arnaud Poumarat
          Tontechnik: Mattef Kuhlmey
          Kostüme: Frauke Ritter
          Produktion & Tourmanagement: Ilja Fontaine
          Produktionsassistenz Marie Henrion

          Eine Produktion von NICO AND THE NAVIGATORS und Kampnagel Hamburg in Koproduktion mit dem Internationalen Figurentheater Festival Erlangen, dem Festival de Marseille, dem Grand Theatre Groningen und dem Inteatro-Festival Polverigi. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten, des Fonds Darstellende Künste e.V. und der Rusch-Stiftung.


          Foto © Oliver Proske