Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Queer Darlings 2 Nima Séne Beige B*tch

          • Beige B_tch - Website Image © Daniel Hughes_HP
            © Daniel Hughes
          • Beige B_tch - Performance Shot 1 © Daniel Hughes_HP
            © Daniel Hughes

          Performance

          2020 März 24 25 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Englisch

          Nehmen Sie Platz in der Live-TV-Show Beige Nation! Als Star und Gastgeber*in scrollt die Post-Internet-Ikone Beige B*tch durch die satte Wirklichkeit ihrer beigen Welt und nimmt das (sur-)reale Fantasiekonstrukt von „mixed race“-Frauen ins Visier. In Anekdoten, Interviews und maßgeschneiderten Reklame-Spots stellt sie gezielte Fragen zu weißer Accountability, Schwarzer Kultur und Zugehörigkeit. Ihre teils ausgelassenen, teils verletzlichen, jedoch immer messerscharfen Kommentare hinterfragen, welche Erwartungen Schwarze Frauen* und Darsteller*innen in einer strukturell-rassistischen und kapitalistischen Gesellschaft erfüllen müssen, um vom Publikum ernstgenommen und gefeiert zu werden.

          VON UND MIT Nima Séne FEAT. FRAN.K, James Primmer, Jee Chan, Daniel Hughes FILM Daniel Hughes KOSTÜME Sabrina Henry DRAMATURGISCHE MITARBEIT Laura Fisher LICHTDESIGN Jazz Hutsby SOUNDDESIGN Alicia Matthews

          Eine Produktion von Nima Séne in Koproduktion mit Contact und der Initiative Diverse Actions von Live Art UK. Mit Unterstützung von Creative Scotland, Platform, The Work Room, Engine Room at National Theatre of Scotland, Tramway, Buzzcut und Take Me Somewhere. Das Gedicht „blackouts“ von Nima Séne ist inspiriert von den Schriften von Ama Josephine. Medienpartner: Siegessäule.