Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2015 Noha Ramadan / Vincent Riebeek Los Angeles / Flaming Lamborghini

          la_noha-ramadan

          Performance

          2015 Januar 14 15 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          In Los Angeles bewegt sich Noha Ramadan durch die chaotischen Parallelwelten von Information, Fantasie und Mythologie. Dabei schöpft sie aus einer sensibilisierten Wahrnehmung, wie sie zum Beispiel einem übermüdeten Langstreckenflug entspringt: Leben in der cloud, unten blinken die Lichter in der Dunkelheit wie ein geografischer binärer Code. Reales Leben mischt sich mit virtuellem. Noha Ramadan setzt sich dem unaufhörlichen Strom der Botschaften aus, bis deren Bedeutung zusammenbricht und mutiert diesen Text in Bewegung.

          Die Australierin NOHA RAMADAN studierte Musik in Sydney und Choreografie an der SNDO Amsterdam.

          Mit freundlicher Unterstützung von artblau Tanzwerkstatt, ada Studio.

          *****

          In Flaming Lamborghini widmet sich Vincent Riebeek der Bedeutung von Schönheit in seinem Leben und in seiner Arbeit. Dabei bezieht er sich unter anderem auf Michel Fokines Ballett Le Spectre de la Rose von 1911, in dem der Tänzer Vaslav Nijinsky als Rose im Traum einer schlafenden Ballerina erscheint. Für die ungewöhnliche Darstellung einer männlichen Rose wurde Nijinsky bejubelt, in späteren Rollen erntete er jedoch Kritik für seine androgyne Erscheinung. Riebeek reflektiert nun seine eigene Rolle als männlicher Tänzer innerhalb einer heteronormativen Matrix.

          VINCENT RIEBEEK studierte Choreografie an der SNDO Amsterdam. Mit Florentina Holzinger entstanden mehrere Stücke, Spirit wurde 2013 in den Sophiensælen gezeigt.

          Januar 15

          Let's talk about Dance im Anschluss an die Vorstellung

          Die Australierin NOHA RAMADAN studierte Musik in Sydney und Choreografie an der SNDO Amsterdam.

          VINCENT RIEBEEK studierte Choreografie an der SNDO Amsterdam. Mit Florentina Holzinger entstanden mehrere Stücke, Spirit wurde 2013 in den Sophiensælen gezeigt.

          Los angeles

          CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Noha Ramadan KOMPOSITION S.M. Snider KOSTÜM, BÜHNE Ebba F. Waldhör LICHTDESIGN Wassan Ali

          DAUER ca. 40 Minuten

          flaming lamborghini

          CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Vincent Riebeek

          DAUER ca. 40 Minuten

          Foto © Noha Ramadan