Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Schwabensause O-Team Lichtung

          • _mg_6655-hp
          • dsc_0378-hp

          Musik-Performance

          2016 März 31 | 19.30 Uhr
          2016 April 01 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Zwischen Pantomime und philosophischem Dialog, Stille und Klangsinfonie begeben sich zwei Menschen und eine Maschine auf die Suche nach unserem Dasein zwischen Natur und Technik. Ausgehend von Heideggers Frage nach den Herausforderungen moderner Technik treten sie eine akustische Reise an und verstricken sich dabei immer tiefer in Heideggers Denken und Sprechen und den Mikrofonen und Sensoren eines Modularsynthesizers.

          „Nur noch ein Gott kann uns retten.“ So beantwortete Martin Heidegger 1966 in einem Interview die Frage, wie mit den Herausforderungen moderner Technik umzugehen sei. Heute, fast 50 Jahre später, hat uns noch immer kein Gott gerettet. Und doch sind Heideggers Gedanken aktueller denn je. Lichtung erzählt die Geschichte zweier Wartender inmitten einer technisierten Welt. Eine Frau und ein Mann sitzen in ihrer Küche und vertreiben sich die Zeit. Mit gefundenen Küchen-Utensilien spielen sie den Kultfilm Koyaanisqatsi nach. Bis sie auf einen Haufen Kabel stoßen, die in die Mitte einer unheimlichen Apparatur führen…

          Herausragend ist der Umgang mit Geräusch und Klang sowohl der Objekte als auch der Handlungen, durch den das gewohnte Narrativ ersetzt wird. Mit „Lichtung“ stellt O-Team eine Theaterform vor, die versucht ein neues Genre zu formulieren. – Jurybegründung

          O-Team ist in den Stuttgarter Wagenhallen beheimatet und wird aktuell in einer dreijährigen Konzeptionsförderung der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg sowie durch den Fonds Doppelpass der Bundeskulturstiftung gefördert.

          REGIE Samuel Hof AUSSTATTUNG Nina Malotta MUSIK Markus Birkle DRAMATURGIE Jonas Zipf SOUND, VIDEO Pedro Pinto, Nils Meisel Produktion, GRAFIK Markus Niessner MIT Folkert Dücker, Antje Töpfer

          In Zusammenarbeit mit FITZ! - Zentrum für Figurentheater Stuttgart und Figurentheater Antje Töpfer. Gefördert von der Stadt Stuttgart, dem Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e. V., aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und dem Fonds Darstellende Künste. Mit großzügiger Unterstützung von Doepfer Musikelektronik GmbH, SchneidersLaden GmbH und SUPERBOOTH16.

          6 tage frei 2015 wurde gefördert von der Stadt Stuttgart, dem Land Baden-Württemberg, dem Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg, der Baden-Württemberg Stiftung und LOTTO Baden-Württemberg. Medienpartner: zitty, taz.die tageszeitung.

          Fotos © Markus Niessner