Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Schwabensause O-Team Lichtung

          _mg_6655-hp
          dsc_0378-hp

          Musik-Performance

          2016 März 31 | 19.30 Uhr
          2016 April 01 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Zwischen Pantomime und philosophischem Dialog, Stille und Klangsinfonie begeben sich zwei Menschen und eine Maschine auf die Suche nach unserem Dasein zwischen Natur und Technik. Ausgehend von Heideggers Frage nach den Herausforderungen moderner Technik treten sie eine akustische Reise an und verstricken sich dabei immer tiefer in Heideggers Denken und Sprechen und den Mikrofonen und Sensoren eines Modularsynthesizers.

          „Nur noch ein Gott kann uns retten.“ So beantwortete Martin Heidegger 1966 in einem Interview die Frage, wie mit den Herausforderungen moderner Technik umzugehen sei. Heute, fast 50 Jahre später, hat uns noch immer kein Gott gerettet. Und doch sind Heideggers Gedanken aktueller denn je. Lichtung erzählt die Geschichte zweier Wartender inmitten einer technisierten Welt. Eine Frau und ein Mann sitzen in ihrer Küche und vertreiben sich die Zeit. Mit gefundenen Küchen-Utensilien spielen sie den Kultfilm Koyaanisqatsi nach. Bis sie auf einen Haufen Kabel stoßen, die in die Mitte einer unheimlichen Apparatur führen…

          Herausragend ist der Umgang mit Geräusch und Klang sowohl der Objekte als auch der Handlungen, durch den das gewohnte Narrativ ersetzt wird. Mit „Lichtung“ stellt O-Team eine Theaterform vor, die versucht ein neues Genre zu formulieren. – Jurybegründung

          O-Team ist in den Stuttgarter Wagenhallen beheimatet und wird aktuell in einer dreijährigen Konzeptionsförderung der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg sowie durch den Fonds Doppelpass der Bundeskulturstiftung gefördert.

          REGIE Samuel Hof AUSSTATTUNG Nina Malotta MUSIK Markus Birkle DRAMATURGIE Jonas Zipf SOUND, VIDEO Pedro Pinto, Nils Meisel Produktion, GRAFIK Markus Niessner MIT Folkert Dücker, Antje Töpfer

          In Zusammenarbeit mit FITZ! - Zentrum für Figurentheater Stuttgart und Figurentheater Antje Töpfer. Gefördert von der Stadt Stuttgart, dem Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e. V., aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und dem Fonds Darstellende Künste. Mit großzügiger Unterstützung von Doepfer Musikelektronik GmbH, SchneidersLaden GmbH und SUPERBOOTH16.

          6 tage frei 2015 wurde gefördert von der Stadt Stuttgart, dem Land Baden-Württemberg, dem Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg, der Baden-Württemberg Stiftung und LOTTO Baden-Württemberg. Medienpartner: zitty, taz.die tageszeitung.

          Fotos © Markus Niessner