Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Oozing Gloop The Gloop Show

          gloopshow_buzzcut_april2019-26_HP
          © Tiu Makkonen
          gloopshow_buzzcut_april2019-11_HP
          © Tiu Makkonen

          Live Art

          2020 März 13 14 | 21.30 Uhr
          Kantine

          Auf Englisch

          Die weltweit bedeutendste autistische grüne Drag Queen Oozing Gloop erklärt uns die Welt und fängt dabei ganz am Anfang an: beim Buchstaben A. Gemeinsam begeben wir uns auf eine psycho-magische Reise an die Ränder dessen, was wir zu wissen glauben – und plötzlich ergibt alles Sinn. Auch das riesige Gurkenglas, mit dem sie die Demokratie erklärt. In einer Traumlandschaft aus gigantischen Vokalen, handgefertigtem Patchwork, Masken und Perücken entwirft Oozing Gloop einen Überlebensleitfaden für das 21. Jahrhundert.

          Oozing Gloop is a transgressive drag savant who has completed 500 miles of queer pilgrimage through the co-ordinates of their unconscious. This was the furnace that melded six years of disappointing study with a sublime cabaret practice. Creating a provocative performance practice of queer spectacle exploring Awe; the awful, the awesome and the autistic. Her interdisciplinary practice seeks to put a very particular voice upon a powerful pedestal of the universal subject and seeks to make society assimilate her. In the same way as society expects him to assimilate it. Troublesome, camp and revolting.

          IDEE, PERFORMANCE Oozing Gloop PRODUKTION Catherine Hoffmann LICHT Marty Langthorne ASSISTENZ Moa Johansson TECHNIK Casey Shortt

          Eine Produktion von Oozing Gloop in Koproduktion mit Steakhouse Live. Gefördert von The Arts Council England. Mit Unterstützung von LADA, Duckie, Peformance Space, Norwich Arts Centre und The Marlborough Theatre. Medienpartner: taz. die tageszeitung