Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One hundred more
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Hausführung
1329135615
Dezember 17 | 17.00 Uhr Führung
gesamtes Haus | 5 EURO

Eine Hausführung zur wechselvollen Geschichte der Sophiensæle von ihrem Bau 1904/05 bis heute.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Lois Alexander Neptune
Neptune_c_ Michiel Goudswaard_HP
Januar 08 | 19.00 Uhr
Januar 10 | 20.30 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Lois Alexander nutzt das Element Wasser als Ausgangspunkt für eine choreografische Auseinandersetzung mit ihrer Position als Frau und Marginalisierte.

» mehr

Sasha Amaya // Frida Giulia Franceschini Sarabande // Tricks for Gold (T4$)
Sarabande
Januar 08 09 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Sasha Amaya holt barocke Tänze in die Gegenwart und sucht nach ihren Verbindungen zum zeitgenössischen Tanz. // Tricks for Gold (T4$) ist ein zynisches Märchen über die Vermarktung des weiblichen Körpers im Zeitalter des Spätkapitalismus.

» mehr

ZTB präsentiert: Incite! Dance!
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 09 | 18.00 Uhr Austausch
Hochzeitssaal | Eintritt frei

Ausgehend von den Erfahrungen rund um die Kampagne Dance for Millions of Reasons eröffnet der ZTB einen interaktiven Raum, um Strategien von Protest, Widerstand und Dissens praktisch zu erkunden.

» mehr

Caner Teker Kırkpınar
HP
Januar 10 11 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

Caner Teker eignet sich Techniken des türkischen Öl-Wrestlings (Yağlı Güreş) an und eröffnet damit neue queere Räume.

» mehr

JUCK JUCK
Linus Enlund_HP
Januar 11 12 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

„Juck“ ist Schwedisch und bedeutet Stoßen – und diese Bewegung des Beckens ist das Markenzeichen der sechs Performerinnen in Schuluniform.

» mehr

Around the World
c_Kunal Vijaykar_HP
Januar 12 | 18.00 Uhr
Januar 13 | 20.30 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

In diesem Jahr ist das interdisziplinäre Kunstfestival Gender Bender aus Bangalore in Südindien zu Gast und bringt eine Performance mit, die 2018 im Festival zu sehen war: An Evening of Lavani.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle A Child Has Been Beaten
A CHILD HAS BEEN BEATEN_c_Kemppainen_Mühle_HP
Januar 13 14 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

Zwei Performer*innen sprengen den Dualismus von Dominanz und Unterwerfung und konfrontieren das Publikum mit Intimität und Fragen nach der eigenen Verantwortung als Zuschauer*in.

» mehr

Amirhossein Mashaherifard Aftermath
c_Robin Junicke_HP
Januar 14 15 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Mit Tanz, Sprache und Sound erzählt Aftermath von Ausnahmezuständen und deren Auswirkungen auf den Körper.

» mehr

Maque Pereyra Solar Threshold
yamila-macías_HP
Januar 16 17 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

In einer indigen-futuristischen Performance verbindet Solar Threshold zeitgenössischen Tanz mit rituellen Gesängen, Reggaeton und Perreo zu einer dekolonialen Tanzpraxis, die konventionelle Vorstellungen von Sexualität und Sinnlichkeit zum Bersten bringt.

» mehr

Areli Moran La Postal de nuestra Existencia
Arelie Moran @Manon Siv Duquesnay_HP
Januar 16 | 20.30 Uhr
Januar 18 | 19.00 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

In einer intimen Erkundung verhandelt Areli Moran die Bedeutung von Haar als Speicherort von sozialen Normen, Identität und Begehren.

» mehr

House of Living Colors Endangered Species
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 17 18 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Das Drag-Kollektiv House of Living Colors stellt die Perspektiven von queeren und trans People of Color auf die Klimakrise ins Zentrum und zeigt, dass die Vielfalt von Identitäten für eine Gesellschaft genauso überlebensnotwendig ist wie Biodiversität für die Natur.

» mehr

Spice
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 18 | 22.00 Uhr Party
Kantine | Eintritt frei

Mit Spice zelebriert das House of Living Colors in einer explosiven Show die Stärke und Widerstandskraft von von QTBIPoC (queer + trans Black, Indigenous, People of Color).

» mehr

Interrobang Philosophiermaschine
SOP_HP_Zirkus_1200x900
Januar 23 24 25 26 | 19.00 Uhr Performance
Kantine | 15/10 EURO

Telefongespräche mit Philosoph*innen des 20. Jahrhunderts.

» mehr

Vanessa Stern Auf der Suche nach der komischen Alten
Motiv_HP
Januar 24 | 10.00 Uhr - 13.00 Uhr Theaterspielworkshop
Kantine | Eintritt frei

Die komische Alte ist eine der wenigen Rollen, in der es weibliche Komik überhaupt zum Charakterfach gebracht hat. Erst im Alter, wenn sie vom Raster der üblichen, insbesondere sexualisierenden Zuschreibungen ignoriert werden, wird Frauen Komik zugestanden.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Berlin del Mar Performancefestival Performancefestival

          stueck_871

          2011 Juni 23 | 16.00 Uhr
          Am Haus der Statistik / Alexanderplatz Otto-Braun-Str. 70-72 / Ecke Karl-Marx-Allee

          Berlin ist weit weg vom Meer; gefühlt, unglaublich weit weg. Vielleicht ist die Sehnsucht deshalb so groß. Die Sehnsucht nach Sonne, Strand und sommerlicher Unbeschwertheit. Deshalb zog es uns schon immer nach Rimini, an die Costa del Sol und nach Ibiza.
          Dabei waren Strandresorts immer Produkt dieser Sehnsucht und so real wie Hollywoodfilme: Die unerreichbare Fiktion ist Teil ihrer Anziehungskraft. Vielleicht wurden die Strandbars in Berlin deshalb zu solch einem großen Erfolg. Sie vermögen eine Sehnsucht zu inszenieren, wie es sonst nur in Film und Theater gelingt. Eine Tonne Sand, Liegestühle und drei Aschenbecher schaffen am Alexanderplatz die Illusion von Mallorca. Gleichzeitig wird unerfüllbare Sehnsucht spätestens nach zwei Wochen Strandurlaub zur unerträglichen Langeweile. Ist nicht der Streit um die schönsten Liegeplätze spannender als das Meer selbst? Am Ende des Urlaubs erkunden Rentner die Versorgungsgänge der Clubresorts, inspizieren gelangweilte Urlauber den Poolfilter. Insgeheim war die Animateurin schon immer interessanter als ihr Bühnenprogramm.

          Berlin del Mar, der erste Berliner Ferienclub ist inspiriert von J. G. Ballards Roman ?Cocaine Nights?, eine messerscharfe Studie einer im Niedergang begriffenen Gesellschaft, die, gelangweilt von sich und ihrem durch Sicherheitszäune und Wachpersonal geschützten Alltag, nach stetig neuen Attraktionen, Herausforderungen und Sensationen verlangt und dabei ihre eigenen Untiefen auslotet.

          In Berlin del Mar werden Parallelen gezogen vom Status Quo einer städteplanerisch erschöpften Berliner Mitte zur tödlichen Langeweile und Gleichgültigkeit, die sich in Ballards Roman über die perfekte und einfach zu konsumierende Ferienwelt der Urlaubsresorts der spanischen Mittelmeerküste gelegt haben wie eine Überdosis Valium.

          Berlin liegt am Meer! Die erste Post-Strandbar klappt den Tresen auf. In der Kulisse eines Ferienclubresorts inszeniert das Performance- und Theaterfestival Berlin del Mar die Faszination und Sehnsuchtskraft der Strandresorts und Beachbars und den Blick hinter die Fiktion der künstlichen Ferienwelten.

          Berliner KünstlerInnen entwickeln Theater, Performances und Interaktionen für diesen ersten Ferienclub in Mitte. In Diskussionsrunden fragen wir ExpertInnen und Kulturakteure zu ihren Visionen für Berlins urbane Mitte: Creative City oder touristischer Hyperraum?

          ?Someone shits in your pool, ransacks your bedroom and plays around with your wife?s underwear,? ....?Now rage and anger aren?t enough. You?re forced to rethink yourself on every level, like a primitive man confronting a hostile universe behind every tree and rock. You?re aware of time, chance, the resources of your own imagination ...?
          (?Cocaine Nights? von J.G. Ballard)



          Programm 23. Juni 2011

          16-18 Uhr
          Happy Hour

          Ab 16 Uhr
          Café und Bar

          17-19 Uhr
          Beatrice Fleischlin LEZ HOMMES ? Ein Escort-Service Gelände
          Monster Truck More risk, more fun! Bar, Gelände
          Pony Pedro Braun werden wo nie die Sonne scheint! Souvenirshop
          Turbo Pascal Innen Drin Hotelzimmer

          18:45 Uhr
          Müller-Klug/Ehlers/Tecklenburg Sei Meer! ? Grußworte große Bühne

          19:30 Uhr
          Das Helmi Die Verlobung in St. Domingo (nach Heinrich von Kleist) große Bühne Premiere

          21 Uhr
          Planet Porno BAYWATCH BALLERMANN BERLIN große Bühne Premiere

          Ab 22 Uhr
          Maiden Monsters Permission to Rock! Rock?n Roll stole my virginity und hat mir ein Leben gemacht Souvenirshop

          Programmheft zum Download:
          www.sophiensaele.com/downloads/PHBerlindelMarK.pdf



          Konzept/Idee/Künstlerische Leitung Mark Thomann, Franziska Werner Bühne/Ausstattung Nyffeler, Philipp & Hetzer
          Produktionsleitung Tatjana Brode

          Eine Produktion von sophiensæle. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung von TUI, Dinamix und AV-Tour. Als Medienpartner unterstützt von taz. die tageszeitung, rbb radioeins und Zitty.

          Illustration: Anna Busdiecker

          Berlin del Mar bei facebook:
          www.facebook.com/event.php?eid=219593764720304