Spielplan

Melanie Jame Wolf TONIGHT

tonight
Februar 10 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Sheena McGrandles Figured + Flush
figured
Februar 20 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Peter Kees Theweleit erklärt mir die Fußballregeln Peter Kees


          Virchowsaal

          Vom Ziel des Spieles - Vom Spielfeld - Zu den Toren ? Handspiel - Gewonnen hat? - Die Spiellänge - Zu den Mannschaften oder der Anzahl der Spieler - Zum Torschuß - Von der Verteidigung - Vom Angriff oder der Eroberung des Balls - Vom Faulen - Das Trikot ? Kopfball ? Bodycheck - Vom Spiel mit Wunden - Von verbotenen Dingen - Der Platzverweis - Zum Ball - Zur Technik - Die Pike - Der Fußballtanz - Gesellschaftliche Konstellationen im Gegnerverhältnis - Die Abseitsregel - Die Linienrichter - Von der eingebauten Notwendigkeit der Ungerechtigkeit - Der Schiedsrichter oder der Restfeudalismus - Die unbewussten Untergrundregeln - Neue Spielrunden oder man fängt wieder bei Null an - Die Mittellinie, zwei Hälften und der Schutzraum für den Torwart - Der Sechzehn-Meter-Raum - Elfmeter und Freistoß - Die Mauer - Die Höchststrafe - Die Notbremse

          Wie geht Fußball? Der Philosoph, Soziologe und ausgewiesene Fußball-Kenner Prof. Klaus Theweleit erklärt die Fußballgrundregeln und analysiert zugleich Zusammenhänge mit Leben und Gesellschaft. Beim Schneiden des Films saßen ein Fußballfanatiker und ein Fußballmuffel zusammen ? beide kamen ins Gespräch? Ein Muss also für Fußballfans und Antifußballer und für alle die, die schon immer mal wissen wollten, wie es eigentlich geht.

          Ohne Titel
          Performance von Peter Kees

          Peter Kees wird nach dem Film in einer Performance zu der derzeit heftig entbrannten Diskussion um die Deutsche Nationalhymne Stellung nehmen: In einer Performance dirigiert der Künstler ein Blasorchester ? und alle dürfen Mitsingen?
          Es spielt das Blasorchester Hennigsdorf.