Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          polar. Halbjahresmagazin für Politik, Theorie, Alltag Willkommen im Club

          2013 November 13 | 19.30 Uhr
          Kantine

          Auf Deutsch - in German

          DISKUSSION UND LESUNG

          Wer ist drinnen? Wer draußen? Von den sozialen Ausschlüssen unserer Gesellschaft

          Privatschule, Townhouse und Biocompany versus Problemkiez, Eckkneipe und Penny. Mit dem sozialen Gefälle wachsen auch die Grenzzäune – nicht nur zwischen einzelnen Ländern und Regionen, sondern auch innerhalb der Gesellschaften selbst. Häuserzeilen und ganze Stadtviertel verschwinden hinter Mauern und Alarmanlagen – sie werden zu „Gated Communities“. Türsteher verweigern den Zugang zu exklusiven Räumen, Clubs und Netzwerke versprechen Vorteile für abstiegsgeängstigte Aufsteiger. Wer drin ist, schließt die Tür hinter sich ab! Wie könnte demgegenüber eine neue Politik der Inklusion aussehen? An welchen Orten, durch welche Institutionen kommt die Gesellschaft zusammen?

          Wir freuen uns auf einen facettenreichen Abend, an dem wir verschiedene Schlaglichter auf das Thema werfen. Die Schauspielerin Anna Blomeier liest einen Text zur Stigmatisierung der „Prolls“, der der neuen polar voran gestellt ist. Malin Nagel ergründet im Gespräch mit Carsten Voss, wie schnell es geht, aus der Gesellschaft heraus zu fallen und unsichtbar zu werden. Peter Siller und Katja Kipping streiten über Strategien der sozialen Inklusion. Und der fantastische Friedrich Liechtenstein gibt schließlich eines seiner raren, legendären Konzerte. polar fragt nach der Desolidarisierung der Mitte und dem Verlust des öffentlichen Raums, nach den Chancen der Inklusion und dem Abbau von Blockaden, nach neuen Grenzen, Grenzverwischungen und geschützten Räumen, die nach Grenzziehung verlangen.

          PROGRAMM:

          LESUNG:

          „Alle lachten. Die neue Stigmatisierung der Arbeiterklasse“

          Anna Blomeier (Schauspielerin) liest aus dem Beitrag von Owen Jones

          GESPRÄCH:

          Draußen, vor der Tür

          Malin Nagel (polar) im Gespräch mit Carsten Voss („querstadtein“)

          DISKUSSION:

          Was heißt Inklusion?

          Katja Kipping (MdB, Die Linke), Peter Siller (polar) u.a.

          Moderation: Bertram Lomfeld (polar)

          KONZERT:

          Friedrich Liechtenstein in concert

          im Anschluss PARTY

          mit dem polar-DJ-Team