Spielplan
Florentina Holzinger
TANZ
Florentina Holzinger_TANZ_c_Eva Würdinger HP 1
Dezember 11 12 13 | 19.30 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/18€

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition. 

» mehr

Siegmar Zacharias & Judith Hamann
WAVES #6 – Listening Sessions Towards Social Bodies
Waves_6
Dezember 13 | 20.00 Uhr

Klangmeditationen, um gemeinsam in einem Raum zu verweilen, in dem wir nicht allein sein müssen: Von Mai bis Dezember 2021 laden Siegmar Zacharias und ihr Team gemeinsam mit dem FFT Düsseldorf und den Sophiensælen zu einer Reihe von Listening Sessions ein.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle
Baby Choir
Baby Choir_Foto_Venla Helenius_HP
Dezember 16 19 | 19.30 Uhr
Dezember 17 18 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 €

Unschuldig, niedlich, abhängig – Baby Choir wirft gesellschaftlich anerkannte Baby-Konnotationen über Bord und interessiert sich für die Monstrosität des Baby-Archetyps. Was wäre, wenn die Figur des Babys ein Verlangen besitzt, handlungsfähig ist und noch dazu aktivistisch veranlagt? 

» mehr

Yui Kawaguchi
Mugen
Mugen_c_Mendora HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr
Dezember 19 | 17.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Yui Kawaguchi überträgt in Mugen (japanisch: Illusion, Unendlichkeit) die klassischen Elemente des japanischen Nō-Theaters in ein hypnotisches Spiel aus Tanz, Musik und Licht. 

» mehr

TANZSCOUT Tune-In zu Mugen
Tanzscout-Einführung_Mugen_c_Mendora
Dezember 18 | 17.30 Uhr
Workshop
5 €

In spielerisch-praktischen Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Tanzstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges werden die Teilnehmenden an die bevorstehende Performance herangeführt.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2022
Tanztage HP mit Text schwarz
© Jan Grygoriew

JANUAR 06-22

Gemeinsam mit dem Tanznachwuchs der Stadt untersuchen die Tanztage Berlin 2022 weiterhin, was uns zusammenhält und was uns auseinanderreißt. Nachdem das Festival 2021 ausschließlich online stattfand, kehrt die 31. Ausgabe als erweitertes Offline- und Online-Programm zurück. Neben der Auswahl der Performances aus dem vergangenen Jahr umfasst es neue Kreationen und Diskursformate, die gegenwartskritisch vergangene und zukünftige Begegnungen auf der Tanzfläche neu imaginieren. Während sie sich mit akuten Problemen wie Machtverhältnissen, Überwachung, Entkörperlichung oder Klimawandel auseinandersetzen, stimmen sie sich auf den sozialen Körper ein und schaffen so dringend benötigte Momente des Bewusstseins, der Verbundenheit und der Selbstbestimmtheit. Im Gegensatz zur Strategie der Milliardäre des 21. Jahrhunderts, die Erde in einer Rakete zu verlassen oder sich in ein virtuelles Paralleluniversum zu flüchten, entscheidet sich das Festival stattdessen dafür, bei den Problemen zu bleiben und das gemeinsame Tanzen durch die Krise und gegen die Verzweiflung zu feiern.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

Tanztage Berlin 2008 Rahmenprogramm

Foyer + LaMove, Falckensteinstr. 48

Januar 3)(4 Foyer
huber&christen: digital auf oel


Installation

Konzept/Realisierung: Vanessa Huber-Christen, Lorenz Huber

Eine Produktion von huber&christen - digital dance art © 2007.
Gefördert von digital dance fonds und HfS "Ernst Busch"

?digital auf oel? nährt den Diskurs über Tradition und Moderne. Eine Synthese aus Neu und Alt vereint Statik und Dynamik in ganz eigener Weise und erschafft eine schwebende, surreale Atmosphäre im umgebenden Raum. Die Körperlichkeit der Tänzer löst sich in der Stofflichkeit der Bilder auf, ihre digitale Anonymität verleiht dem Geschehen etwas Mystisches.

Lorenz Huber (CH) und Vanessa Huber-Christen (D) produzieren seit 2003 gemeinsam Tanzstücke, Filme und Installationen. Dem Künstlerpaar gilt dabei besonderes Interesse der interdisziplinären Choreographie. Ihre Arbeit weist eine spezifische weite Bandbreite auf.


Januar 5) 22Uhr Foyer
Beide Messies


Konzert

BEIDE MESSIES ist die gelungene Konfiguration von Bo Dog Wiget und Andi All Müller. An diesem schönen Abend müssen sie Wegwerfhits, Tänze und Lieder für Schwache aufführen. 1 gehobenes Kabarett von ekstatischer Intelligenz und erotischer Willkür also.


Januar 16) 21Uhr laMove, Falckensteinstr. 48, Kreuzberg
Half Wolf


Konzert

Synths/Saxes: Boris Hauf, Drums/Percussion: Steve Heather, Guitars/Lapsteel: Martin Siewert

Born howling at the moon in the twilight hours of a hot August night,
Boris Hauf, Steve Heather and Martin Siewert circled each other to form a pack of Half Wolves.
Roaming their way down to the cave of 'classic country rock drone',
Half Wolf build and rebuild soakin' deep, slow grooves.
Kneading through seemingly endless pulsating drones and reaching far
into the howling bosom of cordial sound.
One wonders how they dare.
Walk down the long and humid road of Half Wolf's steaminess.
Kick back and scent the sweat of long-distance travel that is Half Wolf.