Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Uns erinnern Rahmenprogramm

          • erinnern2230

          2014 April 10 11 12 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          DONNERSTAG 10.4.

          19:00 Uhr Ver-Lagerungen. Strategien des Wieder-Holens im Tanz, Vortrag Susanne Foellmer

          FREITAG, 11.4.

          19:00 Uhr Physischer Widerhall. Über eine Choreografie von Sohn mit Vater., Vortrag Sabine Huschka

          SAMSTAG, 12.4.

          19:00 Uhr Erinnern. Vergessen. Sammeln und Ordnen als künstlerische Methode. Lecture-Demonstration Stefanie Lorey

          22:00 Uhr Gespräch – "Erinnerung, Wiederholung, Differenz. Ein Gespräch." mit Sabine Huschka, Klaus und Martin Nachbar, Stefanie Lorey, Moderation: Jan Holthues

          MITTWOCH 9.4.- SAMSTAG 12.4.

          Video-Installation im Hochzeitssaal-Foyer jeweils vor und nach der Vorstellung

          Copying Mother (1min 6sec), Copying Father (3min 4sec), Copying Child (3min 33 sec)

          von Katerina Sedá, 2004

          ORGANISATION Martin Nachbar PRODUKTIONSMANAGEMENT Susanne Beyer LECTURE-DEMONSTRATION Stefanie Lorey VORTRÄGE Susanne Foellmer, Sabine Huschka GESPRÄCHSMODERATION Jan Holthues VIDEOINSTALLATION Katerina Sedá


          Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten. Wir danken unserem Medienpartner taz.die tageszeitung.

          Foto Martin Nachbar Urheben Aufheben © Gerhard F. Ludwig