Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
HP_c_Jan Grygoriew
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
postost 2O9O_HP
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung von 1989/9O und deren visionäres Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
HP_c_Jan Grygoriew
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | n.n.

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Rat für die Künste Vollversammlung + Wahl

          2014 März 24 | 18.00 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Der Rat für die Künste ist eine unabhängige, starke Stimme für die Kultur in Berlin und wird von der Politik als Ratgeber geschätzt. Seine Mitglieder repräsentieren die vielfältigen Kulturbereiche Berlins. Alle Kulturschaffende Berlins sind herzlich eingeladen, an dieser öffentlichen Vollversammlung teilzunehmen und den Rat neu zu wählen. Wahlaufruf und weitere Informationen:

          www.rat-fuer-die-kuenste.de

          ABLAUF

          17.30 UHR Registrierung der Wählenden

          18.00 UHR Bericht des derzeitigen Rates über die Arbeitsschwerpunkte

                          der letzten zwei Jahre

          18.30 UHR kurze Vorstellung der KandidatInnen

                          (KandidatInnenliste zum Download)

          19.00 UHR Wahl per Wahlzettel

          19.30 UHR Gespräch Berlin Neudenken! Räume für Kultur

          20.45 UHR Bekanntgabe des Wahlergebnisses

          Gespräch

          Berlin Neudenken! Räume für Kultur
          Die kulturelle Entwicklung Berlins ist eng verknüpft mit der Frage, welche Räume für die Produktion und Präsentation zur Verfügung stehen und ob es in Zukunft noch bezahlbaren Wohnraum auch für diejenigen geben wird, die sich keine Luxuslofts leisten können und den Besitz von Eigentumswohnungen ablehnen.
          Welche Fortschritte wurden durch die Runden Tische zur Liegenschaftspolitik erzielt, wie können KünstlerInnen und Kulturschaffende sich in die Debatten zur Stadtentwicklung einmischen, wer sind die AnsprechpartnerInnen, welche Positionen können den neuen AkteurInnen auf den Positionen des Kulturstaatssekretärs und des Atelierbeauftragten vermittelt und zur Umsetzung übertragen werden, welche Formen des kulturellen Widerstands sind notwendig und wo gibt es übertragbare Beispiele bzw. zielführende Aktionsformen?

          Darüber informieren und sprechen mit Euch/Ihnen Dr. Cordelia Polinna, TU Berlin und ThinkBerlin Andreas Krüger, Belius Stiftung und Initiative Stadt Neudenken Christian Schöningh, Architekt, die Zusammenarbeiter, u.a. co-Entwickler ExRotaprint / Holzmarkt / Spreefeld Berlin