Spielplan
Johannes Müller / Philine Rinnert + Paul Frick Nothing will be archived
nothing quer_HP 1
Dezember 03 | 19.30 Uhr
Dezember 04 05 06
Theaterfilm
Online |

Als musikalisch-performatives Stummfilm-Theater lauschen Johannes Müller/Philine Rinnert historischen Schauplätzen in der Peripherie Berlins ihre bis heute nachhallende Geschichte ab.

» mehr

Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Rodrigo Garcia & Théâtre des Lucioles France en scène - Theater und Nouveau Cirque: Je crois que vous m´avez mal compris Rodrigo Garcia & Théâtre des Lucioles


          Festsaal

          ?Ich schäme mich nicht zu sagen, dass ich eine erbärmliche Erziehung erhalten habe. Anstatt mir beizubringen, einen Spaziergang zu genießen, die tausend verstreuten Grüns eines Berghangs zu zählen, mit Vorstellungskraft, Intelligenz und Einfühlungsvermögen zuzuhören und zu antworten, hat man mir eine Menge praktischer Dinge vermittelt, um aus mir einen nützlichen Menschen zu machen. ? Letztendlich, was mich betrifft, ist es uns komplett misslungen, meinem Erzieher und mir. Sie haben mich nicht dahin gebracht, wo sie wollten, und ich habe es nicht geschafft, auf meine Weise mich zu bilden, zu formen, zu wachsen, denn es ist unmöglich auf Scheiße zu laufen, ohne sich schmutzig zu machen.? Rodrigo García
          Je crois que vous m?avez mal compris (Ich glaube, Ihr habt mich missverstanden) ist eine Begegnung des Autors und Regisseurs Rodrigo García mit dem Schauspieler Marcial Di Fonzo Bo der französischen Compagnie Théâtre des Lucioles. Im Rahmen von France en scène gastiert das Théâtre des Lucioles mit weiteren Produktionen an der Schaubühne am Lehniner Platz sowie am HAU.

          Regie Rodrigo Garcia

          Mit Marcial Di Fonzo Bo & einem Kind

          Eine Produktion von Maison européenne des écritures contemporaines und Théâtre des Lucioles-Rennes in Zusammenarbeit mit La Carniceria teatro und Unterstützung von TNT- Théâtre National de Toulouse Midi-Pyrénées, Festival d?Avignon, Théâtre national de Chaillot. Das Gastspiel findet statt in Kooperation mit der Französischen Botschaft / Kulturabteilung / Bureau du Théâtre et de la Danse, Culturesfrance und dem Institut Français Berlin. France en scène wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

          In französischer Sprache mir deutschen Übertiteln.