News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Julius-Hans-Spiegel-Zentrum Sara Mikolai Archiv-Arbeit VII

          sara_7653-hp

          Tanz

          2016 Januar 29 | 19.00 Uhr
          2016 Januar 31 | 18.00 Uhr
          Julius-Hans-Spiegel-Zentrum

          Suitable for English Speakers

          Sara Mikolai entwickelt mit einem Hintergrund in Bharatanatyam experimentelle Arbeiten. Ausgehend von einer Fotografie von Devadasi-Tänzerinnen aus dem Kasten 942n Exotischer Tanz beschäftigt sich Mikolai in ihrer Archiv-Arbeit mit den Blickverhältnissen kolonialer Fotografien und arbeitet mit den Spannungsverhältnissen von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Wissen und Nichtwissen. Sie taucht dabei zugleich in die Vorgeschichte des Bharatanatyam ein, einer südindischen Tanzform, die nach der Abschaffung durch die Kolonialisten zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Zuge der indischen Nationalstaatsbewegung aus der Devadasi-Tradition entwickelt wurde.

          >> TRAILER <<

          TICKETS Der Kauf eines Tickets für Schönheitsabend oder Fremde Tänze berechtigt zum ermäßigten Eintritt von 3€ zu den Archivarbeiten und Filmen an der Abendkasse.

          Konzept, Performance Sara Mikolai Kostüm Nadine Bakota Sound Performance Tara Transitory 

          Foto © Doro Tuch

          SARA MIKOLAI studierte Regionalstudien Asiens und Afrikas an der Hum­boldt-Universität zu Berlin sowie Tanz, Kontext, Choreografie am HZT Berlin und ist in Bharatanatyam ausgebildet. Sie ist Mitbegründerin des Produktions- und Residenzorts Extantation in Chiang Mai.