Spielplan
James Batchelor + Collaborators
An Evening-length Performance
AELP__c__Morgan_Hickinbotham_HP
August 12 13 14 15 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Mit An Evening-length Performance reimaginiert der australische Choreograf James Batchelor den barocken Ballsaal als Ort queeren Ausdrucks und der Begegnung.

» mehr

Colette Sadler + Mikko Gaestel
ARK 1
1_ARK_1_Video_still_by_Colette_Sadler_and_Mikko_Gaestel_HP
August 13 | 16.00 Uhr
August 13 | 17.30 Uhr
August 13 | 19.00 Uhr
August 13 | 20.30 Uhr
Tickets
Tanz

In einer immersiven Solo-Performance-Installation befragen die Choreografin Colette Sadler und der bildende Künstler Mikko Gaestel im Rahmen einer virtuellen 3D-Umgebung die Zukunft des Menschen in Beziehung zur Technologie.

» mehr

Turbo Pascal
Irgendwie Mitte
TurboPascal_Grafik_Janina Janke_HP
August 18 19 20 21 | 21.30 Uhr
Tickets
10/15/25/50 €

Viele Menschen ordnen sich der Mitte zu. Doch wo liegt die eigentlich genau – irgendwo zwischen oben und unten, arm und reich? Im Rahmen einer vierteiligen Live-Reality-Serie begibt sich Turbo Pascal auf die Suche nach den diffusen Kategorien und Verhältnissen, die die sogenannte Mitte ausmachen.

» mehr

Thiago Granato
The Sound They Make When No One Listens
The_Sound_They_Make_c_Rafael_Medina_HP
August 19 20 21 22 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Der brasilianische Choreograf Thiago Granato erforscht den Akt des Zuhörens in Zeiten ökologischer, politischer und persönlicher Krisen.

» mehr

Melanie Jame Wolf mit Teresa Vittucci
SHOW BUSINESS
Show Business_c_Flavio Karrer_HP
August 30 31 | 20.00 Uhr
September 01 02 | 20.00 Uhr
Festsaal | 15/10 €

There’s no business like show business. In ihrem ersten gemeinsamen Performance-Abend gehen Melanie Jame Wolf und Teresa Vittucci der Frage nach: Was braucht es, um eine Show great zu machen? 

» mehr

Making A Difference
Owning spaces - Conversations and actions from bed
Konferenz save the date
September 01-05

Konferenz Auf Zoom
September 01-05

Als Team behinderter Künstler*innen/Kurator*innen laden Kate Marsh und Noa Winter ein zu Gesprächen, Praxis, Safer Spaces und öffentlichem Austausch. 

» mehr

TANZSCOUT ZU SHOWBUSINESS
Tanzscout Show Business
September 01 | 19.00 Uhr
5€

Im Tanzscout Tune-In stimmen sich die Teilnehmer*innen in einer spielerisch-praktischen Auseinandersetzung auf die Vorstellung von Show Business ein.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Bild00002_HP
September 04 05 | 17.00 Uhr - 22.00 Uhr
Eintritt frei

Die Installation verhandelt Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält.

» mehr

Julia*n Meding
TRAUMASCAPE
Julia_n Meding_c_Teta Marie Carangi und Julia_n Meding_HP
September 04-08 | 20.00 Uhr
Hochzeitssaal | 15/10€

In ihrer neuen Arbeit Traumascape untersucht Julia*n Meding die Verbindungen von Rationalität und Gewalt in der europäischen Wissensgeschichte.

» mehr

Specials
Festival
Coming of Age
Coming of Age_Festival_HP
© Jan Grygoriew

Age is just a number – um das Altern kommen wir trotzdem nicht herum. Inmitten der Debatten rund um Klimabewegung, Identitätspolitik und Körperbilder ist es Zeit, längst überkommene Generationsverträge neu zu verhandeln. So hat nicht erst die jüngere Pandemiegeschichte gezeigt, dass Fragen nach Verantwortungen und der Solidarität neu gestellt werden müssen. Das Performance-Festival COMING OF AGE, das vom 15. September bis zum 7. November an den Sophiensælen stattfindet, widmet sich verschiedenen Facetten des Alterns in der Gesellschaft – und blickt dabei auf die unterschiedlichen Herausforderungen eines Phänomens, das uns alle betrifft.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

Schall / Groß Pierre und die anderen Schall / Groß

stueck_634
Festsaal

Gloria, selbst ernannte Diva eines Off Theater - Kollektivs trifft auf Charlotte, eine erfolgreiche Filmregisseurin, und schon bald beginnen die Grenzen von Spiel und Leben ineinander zu verschwimmen. Der Schauspielerin gelingt es, bei einem Casting für Charlottes neuen Dokumentarfilm über Hartz IV- Empfänger authentischer zu erscheinen als die wirklich Betroffenen. Sie wird als Protagonistin ausgewählt. Um vor Charlotte ihr gefaktes Leben möglichst glaubhaft zu inszenieren, werden auch bald Glorias FreundInnen und KollegInnen Teil des Spiels. Es entwickelt sich eine rasante Verwechslungskomödie, in der die Parameter, was ist Spiel, was Wirklichkeit, was ist inszeniertes Leben, was authentisches Dokument völlig durcheinander geraten. Alle verstricken sich in einer Welt zwischen Realität und Fiktion, eigenen Überlebensstrategien und reproduzierten Bildern. Charlotte findet zunehmend Gefallen an der Sache, selbst als der Schwindel auffliegt. Mit Moral und Psychologie ist dem nicht beizukommen, alles steht zur Disposition, es geht um eine andere Perspektive.

April 28*) Publikumsgespräch mit Waffeln

Regie: Christine Groß, Ute Schall
Kamera: Ute Schall
Bühne: Nina von Mechow
Kostüme: Ingken Benesch
Dramaturgie: Aenne Quiñones
Musikalische Beratung: Christopher Uhe
Regieassistenz: Anna Kremser
Bühnenbildassistenz: Florent Martin, Anja Schneider
Kostümassistenz: Marianka Benesch
Kameraassistenz: Hannes Francke
Maske: Jana Perschmann / Sarah Huzel
Licht: Adrian Balladore
Ton: William Minke/ Samuel Schmidt
Schnitt: Silke Gräf
Produktionsleitung: Celina Nicolay, Max Milhahn

Mit: Jean Chaize, Brigitte Cuvelier, Christine Groß, Marie Löcker, Nina Kronjäger, Angelika Sautter
Im Film: Margarita Broich, Inga Busch, Dylan de Jong, Stefan Mehren, Sean Patten, Tina Pfurr, Trystan Pütter, Mira Partecke, Clemens Schönborn, Berit Stumpf, Susan Todd, Bastian Trost u.a.

Ein Projekt von Schall / Groß und Sophiensaele in Kooperation mit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Kostüme mit freundlicher Unterstützung von COMMEdesCOSTUMES, Theaterkunst Berlin, Ulrike Köhler und Esther Friedemann.
Schall / Groß bedanken sich bei den Drehorten Starfish Filmproduktion, Bierlokal Rote Rose, Taverna Hellas Wedding und Billiard-Café Neukölln.

Foto © Schall / Groß