Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Sebastian Schug Ausser Atem - Theaterproduktion nach dem gleichnamigen Film von Jean Luc Godard Sebastian Schug


          Festsaal

          "Filmemachen ist etwas einfacher als das Leben. Meine Freunde sagen manchmal: Trotzdem, der Film ist nicht das Leben ... Aber er kann es in bestimmten Momenten ersetzen. Wie ein Foto oder eine Erinnerung. Ich würde sogar sagen, dass die Filme mir helfen, zu leben. Was das angeht, glaube ich, daß es nur wenige Filmemacher gibt, die Filme als Heilmittel oder Elixiere machen. Aber die Zuschauer gebrauchen sie dennoch in dieser Weise. Man neigt dazu, ihnen Mittelchen gegen das Böse an die Hand zu geben, da es kein System gibt, dass ein wenig Gerechtigkeit wiederherstellt. Der Film könnte das. Ein wenig ... Mein Interesse geht dahin die Augenblicke der Liebe zu vergrößern und bessere Rhythmen zu finden." (Godard)

          Eine Produktion von Sebastian Schug in Zusammenarbeit mit Sophiensæle, Sprechwerk Hamburg und att. Realisiert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

          Regie Sebastian Schug
          Bühne Katrin Wittig & Christian Kiehl
          Kostüme Nico Zielke
          Musik: Johannes Winde
          Text / Dramaturgie Jan Friedhoff
          Produktionsleitung Andrea Tietz/att
          Regieassistenz Sarantos Zervoulakos
          Bestboy Paul Mailänder

          Mit Kathrin Diele, Katrin Hansmeier, Alexander Schröder, Jan Thümer, Alexander Weise