Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Sophiensaele All Stars Liquid Ballroom ? 2Hot feat. Maximilian Geller Quintet Sophiensaele All Stars


          Festsaal

          Conferencier: Friedrich Liechtenstein feat. The Easy Looking Show

          Maximilian Geller Quartet feat. Brigitte Geller
          Mit Maximilian Geller (as), Brigitte Geller (voc,fl), Walter Lang (p), Manolo Diaz (b), Hajo von Hadeln (dr)


          Unser Ballraumschiff ist im frostigen Berliner Dezember angekommen. Nach einem ekstatischen Erstkontakt im Juli, unterstützt von Kommander Friedrich Liechtenstein, geht der Ball an den Sophiensaelen in die 2te Runde.
          Für Liquid Ballroom greift das Team der Sophiensaele tief in die Geschichte des Hauses hinein, um deren schönsten Momente und Traditionen hervor zu holen: Die Bälle im Festsaal gehörten in den zwanziger Jahren zu den heißesten Events des verruchten Scheunenviertels. ArbeiterInnen und Backfische, KommunistInnen und jüdische Theaterdiven schwoften in ausgelassener Einigkeit. Bevor das erste Jahr der Sophiensaele unter neuer Leitung zu Ende geht, laden wir noch einmal zum gemeinsamen Feiern in edlem Ambiente ein. Die Sophiensaele von ihrer schönsten Seite, mit Abendgarderobe, Überraschungsgästen und viel herzerwärmender Livemusik.
          Ganz erfüllt von Liebe legen wir diesmal noch ein Präsent bei: Ein exklusives Preview-Konzert des Maximilian Geller Quartets feat. Brigitte Geller. Der Schweizer Saxophonist Maximilan Geller überraschte vor einem Jahr mit einer ebenso schnörkellosen wie swingenden Jazzeinspielung von Mozartkompositionen. Die CD ?Lacrimosa? war Weihnachten 2006 der Renner unter dem Weihnachtsbaum. Gemeinsam mit seiner Schwester Brigitte Geller, langjährige Sopranistin der Komischen Oper, legte Geller anschließend mit Jazzversionen von Opernarien nach. Das neue Projekt der Geschwister ist dem neapolitanischen Lied gewidmet und wird sicher genauso souverän und leichtfüßig zwischen Jazz und Klassik traumwandeln, wie seine Vorgänger. Denn diesmal geht?s um alles: ?Amore e Morte?

          Foto © fabrique.at

          Eine Veranstaltung der Sophiensaele.