Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          WAS VERBINDET UNS Stefan Shankland Basic Bill Stefan Shankland


          Hof und Gebäude

          ?Was verbindet uns? ist eine Reihe von fünf Projekten, die sich der Geschichte des Handwerkervereinshauses zuwenden, in dem sich die Sophiensaele seit 1996 befinden. Fünf KünstlerInnen und künstlerische Teams zeigen in Installationen und Performances ihren Zugang zur einhundertdreijährigen Geschichte des Gebäudes bzw. seiner bald zwölfjährigen Theaterbespielung.

          Den Jahresauftakt der Reihe bildete bereits im Januar das ?Neujahrskonzert?, das sich sowohl auf die Tradition der ArbeiterInnenbewegung hier vor Ort wie auf die vor zehn Jahren von Christian von Borries begonnene Reihe ?Musikmissbrauch? bezog. Im Juni wird der Bildende Künstler Stefan Shankland (GB/F) im Hof der Sophiensaele die Installation ?Basic Bill? zeigen. Bis zum Ende des Jahres folgen Arbeiten von Heike Geißler/Adrian Sauer, Alexander Schellow/David Weber-Krebs und Sylvi Kretschmar/Camilla Feher/Oliver Augst.

          Der Künstler Stefan Shankland sammelt frei verfügbare Gegenstände, Symbole und Bilder, um daraus monumentale Skulpturen zu entwickeln, die ihr jeweiliges Entstehungsumfeld reflektieren. In einem dreiwöchigen Workshop konstruiert er gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der Technischen Universität Berlin eine zwölf Meter hohe Skulptur: aus nutzlos gewordenen Materialien wie alten Bühnenbildern und Requisiten, ausrangierten Möbeln, Plakaten und Schrott ? den materialisierten Spuren der komplexen Geschichte des Veranstaltungsortes - entsteht der Sophiensaele-Schriftzug als jüngster Ausdruck der sich ständig wandelnden Identität des Hauses.
          BesucherInnen und PassantInnen können diese Metamorphose wertloser Abfallprodukte in ein gigantisches vertikales Zeichen im Mai und Juni im Hof der Sophiensaele erleben.

          Eine site-specific Installation von Stefan Shankland in Zusammenarbeit mit Studierenden des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin unter der Leitung von Prof. Kerstin Laube: Eva Veronica Born, Sebastian Domula, Anke Gänz, Paul Lambeck, Lara Nobel, Lukas De Pellegrin, Florian Schwinger. Assitenz: Werner Kernebeck.

          Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung der Französischen Botschaft/Bureau du Théâtre et de la Danse und CULTURESFRANCE.

          Laufende Dokumentation der Arbeit hier:
          www.basic-bill.freesitespace.net