Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Tanzschreiber: Blattkritik #4

          • SOP_HP_01-2020
            Grafik © Jan Grygoriew

          Gespräch

          2019 Januar 29 | 19.00 Uhr
          2020 Januar 30 | 18.00 Uhr - 20.30 Uhr
          Festsaalfoyer

          Deutsch + Englisch, ohne Übersetzung

          Rezensionen sind Reflexionen über Kunst, ebenso wie Brücken zum Publikum. Wie gelingen diese Transfers, nach welchen Kriterien funktionieren sie, wie sieht die Zukunft des Schreibens über Tanz aus? Darum geht es in der öffentlichen Blattkritik-Serie, in der ein Gast Leseerfahrungen aktueller tanzschreiber-Rezensionen mit den Anwesenden teilt und diskutiert. Bisherige Blattkritik-Gäste waren Tino Sehgal (Künstler) und Frank Schmid (Tanzjournalist und Rundfunkmoderator, rbb) und Virve Sutinen, (Künstlerische Leiterin von Tanz im August).

          Die öffentliche Blattkritik ist eine begleitende Veranstaltungsreihe zu tanzschreiber, dem Online-Portal für aktuelle Rezensionen zum Berliner Tanzgeschehen des Tanzbüro Berlin. Blattkritik #4 wird seinen Schwerpunkt auf Rezensionen über die Tanztage 2020 legen. Alle am Schreiben und Sprechen über Tanz Interessierten sind herzlich eingeladen! Die Veranstaltung ist kostenlos.

          Ob begrenzter Platzzahl bitten wir um Anmeldung bis 30.01. um 12 UHR an post@tanzbuero-berlin.de

          Die tanzschreiber-Texte können Sie auf folgenden Homepages lesen:

          www.tanzschreiber.de und www.tanzraumberlin.de/tanzschreiber

          Blattkritik Gäste Sandra Noeth (Kuratorin, Dramaturgin, Professorin am HZT – Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin), Alexandra Hennig (Dramaturgische Begleitung der Tanztage Berlin, Tanzkritikerin) Texte der tanzschreiber-Autorinnen Inky Lee, Nicola van Straaten, Beatrix Joyce Konzept, Hosting Astrid Kaminski

          Tanzschreiber ist ein Projekt des Tanzbüro Berlin, getragen vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. und wird für die Jahre 2018-2021 gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin.