News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Tanzscout Einführung Blutsbrüder

          Einführung

          2017 Oktober 20 | 18.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Draußen ist es nass und grau, die perfekte Zeit, um die alten Schmöker auszukramen, die man als Kind oder Jugendliche*r so gerne gelesen hat - zum Beispiel Winnetou von Karl May, der sich mit ca. 200 Millionen verkauften Büchern einen Platz im kulturellen Gedächtnis gesichert hat.

          In der Tanzscout-Einführung zu Jochen Rollers Stück befragen wir unser eigenes Erinnerungsvermögen: Welche Bilder haben wir im Kopf von Winnetou, Old Shatterhand und Co.? Kann man das heute noch ernst nehmen? Wir stellen uns vor, dass Winnetou und Old Shatterhand weibliche Figuren wären. Wie würden sie auftreten, wie würden sie sich bewegen? Und was verbirgt sich hinter der Beschreibung „Ethnic Drag Cabaret, ARTE-Dokumentation, Techno Rave und Schattentheater“? Im Anschluss treffen wir uns, um bei „Feuerwasser“ unsere Eindrücke vom Stück zu teilen.

          Amelie Mallmann arbeitet als freiberufliche Dramaturgin, Theater- und Tanzpädagogin und als Kunstvermittlerin mit Schwerpunkt Tanz. Von 2002–2005 war sie Dramaturgin am uhof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. Von 2005-2011 arbeitete sie als Theaterpädagogin und Dramaturgin am THEATER AN DER PARKAUE, Junges Staatstheater Berlin. Stationen seit 2011 u.a.: Junges DT (Deutsches Theater Berlin), Künstlerische Leitung der Zuschauerakademie beim Kunstfest Weimar seit 2014, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, tanzhaus nrw, Festival Augenblick mal!, ASSITEJ World Congress Kapstadt/Südafrika, Dramaturgie für das  Performance-Kollektiv Quattro Maria, Festival „Alles inklusive?!“ am Staatstheater Darmstadt. Amelie Mallmann war von 2007 - 2016 Mitglied im Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft. Seit 2010 ist sie aktives Mitglied der Initiative Tanzscout (www.tanzscoutberlin.de).

          LEITUNG Amelie Mallmann

          Eine Veranstaltung von SOPHIENSÆLE in Kooperation mit Tanzscout Berlin. Medienpartner: taz. die tageszeitung