Spielplan
James Batchelor + Collaborators
An Evening-length Performance
AELP__c__Morgan_Hickinbotham_HP
August 12 13 14 15 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Mit An Evening-length Performance reimaginiert der australische Choreograf James Batchelor den barocken Ballsaal als Ort queeren Ausdrucks und der Begegnung.

» mehr

Colette Sadler + Mikko Gaestel
ARK 1
1_ARK_1_Video_still_by_Colette_Sadler_and_Mikko_Gaestel_HP
August 13 | 16.00 Uhr
August 13 | 17.30 Uhr
August 13 | 19.00 Uhr
August 13 | 20.30 Uhr
Tickets
Tanz

In einer immersiven Solo-Performance-Installation befragen die Choreografin Colette Sadler und der bildende Künstler Mikko Gaestel im Rahmen einer virtuellen 3D-Umgebung die Zukunft des Menschen in Beziehung zur Technologie.

» mehr

Turbo Pascal
Irgendwie Mitte
TurboPascal_Grafik_Janina Janke_HP
August 18 19 20 21 | 21.30 Uhr
Tickets
10/15/25/50 €

Viele Menschen ordnen sich der Mitte zu. Doch wo liegt die eigentlich genau – irgendwo zwischen oben und unten, arm und reich? Im Rahmen einer vierteiligen Live-Reality-Serie begibt sich Turbo Pascal auf die Suche nach den diffusen Kategorien und Verhältnissen, die die sogenannte Mitte ausmachen.

» mehr

Thiago Granato
The Sound They Make When No One Listens
The_Sound_They_Make_c_Rafael_Medina_HP
August 19 20 21 22 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Der brasilianische Choreograf Thiago Granato erforscht den Akt des Zuhörens in Zeiten ökologischer, politischer und persönlicher Krisen.

» mehr

Melanie Jame Wolf mit Teresa Vittucci
SHOW BUSINESS
Show Business_c_Flavio Karrer_HP
August 30 31 | 20.00 Uhr
September 01 02 | 20.00 Uhr
Festsaal | 15/10 €

There’s no business like show business. In ihrem ersten gemeinsamen Performance-Abend gehen Melanie Jame Wolf und Teresa Vittucci der Frage nach: Was braucht es, um eine Show great zu machen? 

» mehr

Making A Difference
Owning spaces - Conversations and actions from bed
Konferenz save the date
September 01-05

Konferenz Auf Zoom
September 01-05

Als Team behinderter Künstler*innen/Kurator*innen laden Kate Marsh und Noa Winter ein zu Gesprächen, Praxis, Safer Spaces und öffentlichem Austausch. 

» mehr

TANZSCOUT ZU SHOWBUSINESS
Tanzscout Show Business
September 01 | 19.00 Uhr
5€

Im Tanzscout Tune-In stimmen sich die Teilnehmer*innen in einer spielerisch-praktischen Auseinandersetzung auf die Vorstellung von Show Business ein.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Bild00002_HP
September 04 05 | 17.00 Uhr - 22.00 Uhr
Eintritt frei

Die Installation verhandelt Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält.

» mehr

Julia*n Meding
TRAUMASCAPE
Julia_n Meding_c_Teta Marie Carangi und Julia_n Meding_HP
September 04-08 | 20.00 Uhr
Hochzeitssaal | 15/10€

In ihrer neuen Arbeit Traumascape untersucht Julia*n Meding die Verbindungen von Rationalität und Gewalt in der europäischen Wissensgeschichte.

» mehr

Specials
Festival
Coming of Age
Coming of Age_Festival_HP
© Jan Grygoriew

Age is just a number – um das Altern kommen wir trotzdem nicht herum. Inmitten der Debatten rund um Klimabewegung, Identitätspolitik und Körperbilder ist es Zeit, längst überkommene Generationsverträge neu zu verhandeln. So hat nicht erst die jüngere Pandemiegeschichte gezeigt, dass Fragen nach Verantwortungen und der Solidarität neu gestellt werden müssen. Das Performance-Festival COMING OF AGE, das vom 15. September bis zum 7. November an den Sophiensælen stattfindet, widmet sich verschiedenen Facetten des Alterns in der Gesellschaft – und blickt dabei auf die unterschiedlichen Herausforderungen eines Phänomens, das uns alle betrifft.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

100° Berlin 2010

stueck_737
Sophiensaele

Wir tun es wieder! Zum verflixten siebten Mal öffnen die Sophiensaele und das HAU Tür und Tor für ?100° Berlin? ? das heißeste Festival der Stadt. Die Plattform für das freie Theater ist Theatermarathon, Messe, Markt, Diskussionsforum und Party. Längst zieht das Festival über die Grenzen Berlins und Deutschlands hinaus KünstlerInnen, Publikum und VeranstalterInnen in seinen Bann, um Neues in der freien Szene zu entdecken.
Auf allen Bühnen und an allen bespielbaren Orten der Sophiensaele und des HAU werden Theater, Performance, Aktionskunst, Musik und Live-Art gezeigt. Die TeilnehmerInnen sind frei in der Wahl des Genres, der darstellerischen Mittel und der Medien. Das Festival ist wie immer unkuratiert.
Aus den über 200 eingegangenen Bewerbungen haben die ersten 120 Einsendungen einen Aufführungsplatz ergattert. Um viel zeigen zu können, gelten die alten Regeln: maximal je eine halbe Stunde Auf- und Abbauzeit und eine Stunde Spielzeit. Eine junge Fachjury der bundesweiten Festivalszene wählt die besten Inszenierungen aus. Diese erhalten eine Wiederaufnahme im regulären Spielplan der Sophiensaele oder des HAU. Aber nicht nur die Jury entscheidet, sondern auch das Publikum darf abstimmen und den begehrten Publikumspreis verleihen. Die MitternachtssprecherInnen fassen jeden Festivaltag zusammen und verraten ihre persönlichen Highlights.

Die Sophiensaele starten mit einer besonderen ?Elektrodyssee? ? die Abenteuer des Odysseus als Live-Hörspiel mit einer Bühne voller Gitarren, Percussion-Instrumenten, Live-Samplern und Beatboxing von Kuzio & Liebold. Lunatiks bauen eine ?Legotopia?. Die Publikumslieblinge von 100° 2009, Martha Hincapié Charry und ihre Kompanie Periferic zeigen ihre neuste Produktion ?Blutkreislauf? über das Leben in der Großstadt. Interpicnic analysiert in seiner neusten Schmusetiersoap ?Humana leben in Berlin?. Sudermann&Söderberg zeigen ihre schon auf anderen Festivals gefeierte Performance ?Freedom of Speech?. Lokalpatriotisch wird es in der ?Weddinger Kiezrevue durch Raum und Zeit? mit den Zwischenmenschen um Lioba Reckford. Die mexikanischen PolittheateraktivistInnen Las Reinas Chulas mit special guest Cora Frost geben Einblicke in eine katholisch-mexikanische Lebenskultur in ihrem Stück ?Like a Virgin?. Und in der Gästewohnung gibt es Fisch! David von Westphalen lädt zu einer kulinarisch-philosophischen Lecture Performance ein. Im Schlafzimmer der Wohnung warten Ophelia und Desdemona in ?and now go home and change your underpants? der jungen Truppe PENG! Palast und die Pop Metzger unterhalten mit Tiersongs und Metzgertänzen ? garantiert auch für VegetarierInnen.
In diesem Jahr gibt es besonders viel außerhalb der Theatersäle zu entdecken: pelzige Wesen lehren, dass das Leben immer weiter geht (kornblum-rettenmund). Die für ihre Sozialperformances bekannten Aktionskünstler von JaMbS & Wogs laden zu einer Performance-Expedition ein. Im Hof der Sophiensaele kann man sich in einen Iglu zurückziehen (Eisangler). Nach vier Tagen Festival fühlt man sich schließlich reif für einen Besuch beim Tag der offenen Tür im Altersheim mit Spätzle vom Feuer der Gruppe weltempfänger produktion.

Und natürlich wird wieder viel gefeiert. Das Foyer der Sophiensaele, wird für vier Tage zum Bermuda- Dreieck von Mitte und lädt nach jedem Festivaltag zum Feiern und Tanzen ein. Am Freitag spielt Berlins Band, die es momentan am Meisten krachen lässt: The Magnificent Brotherhood. Am Samstag steigt die große 100°-Fame-Party auf der sich jeder seinen Cocktail im Karaokerausch verdienen und diesen im Glamour der 80er Jahre sofort wieder wegtanzen kann. Am Sonntag präsentieren wir die große Preisverleihung ? moderiert von Beatrice Fleischlin und Patrick Wengenroth ? und Abschlussparty mit dem Slack Jacks DJ-Team: Alle sind eingeladen zum liederlichen Sündentanz mit Kitchy Glitz, Decadent Disco, Electro Craze. Spread your arms and dance!

Zwischen Mitte und Kreuzberg kann man wieder, von Hörspielen begleitet, in warmen Shuttleautos zu den verschiedenen Veranstaltungsorten fahren.
Und falls ihr schon vorher sehen wollt, was euch erwartet, könnt ihr euch auf der 100°-Myspace-Seite www.myspace.com/100gradberlin Trailer zu den einzelnen Produktionen anschauen.

Also dann: alle siebe Sinne aktivieren und hingehen!
Euer 100° Team

Programmübersicht: www.sophiensaele.com/downloads/Programmheft_100Grad_2010.pdf

Tagesübersichten: www.sophiensaele.com/downloads/Tagesuebersichten_Sophiensaele_050310.zip

Produktionsleitung Sophiensaele: Carolin Kiel
Produktionsassistenz Sophiensaele: Sara Islan

Eine Veranstaltung von Sophiensaele und Hebbel am Ufer.
Mit freundlicher Unterstützung von Cambio CarSharing, Fa. D/M/S Sicherheitsdienste, Liquidrom, Bionade, zitty Berlin und 95,8 radioeins.

Foto © Andriana Seecker