Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Telling Time - Lotte van den Berg Stillen Telling Time - Lotte van den Berg


          Festsaal

          Der Körper erinnert sich. Er sehnt sich danach umfasst zu werden. Er wartet auf Berührung.
          Stillen ist ein Sinnbild des Trosts durch Berührung. Ein Bild für den Schmerz des immer wiederkehrenden Verbindens und Entfernens. Es steht für die Erotik von Leben und Veränderung, immer wieder als mögli-che Antwort auf die Frage nach dem Sinn unserer Existenz.
          Stillen ist ein Theaterabend ohne Sprache, gespielt von einer alten Frau, einem alten Mann, einer Frau, einem Mann, einem Jungen und einem Mädchen. Sie gehen in ihren Erinnerungen auf die Suche nach dem Moment, in dem das Verlangen begründet ist - nach dem Moment, in dem sie sich geborgen wussten.

          Eine Produktion von Sophiensæle, Toneelhuis Antwerpen und Productiehuis Rotterdam (Rotterdamse Shouburg). Mit freundlicher Unterstützung von STUDIO BOLSCHOI Dekorationen - Probebühne - Medien.

          Regie Lotte van den Berg, Dramaturgie Suzanne Jaeschke, Bühne Dries Verhoeven, Kostüm Magdalena Musial, Licht Jörg Bittner, Produktionslei-tung Carolin Kiel