Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          AUGENBLICK MAL! 2017 Thalia Theater Halle Mein ziemlich seltsamer Freund Walter

          • --falk-wenzel1
          • --falk-wenzel2
          • --falk-wenzel3
          • --falk-wenzel4

          Theater

          2017 April 25 | 18.30 Uhr
          2017 April 29 | 15.00 Uhr
          2017 April 29 | 18.00 Uhr
          Kantine

          Auf Deutsch - in German

          Lisa liest heimlich Bücher über Physik und sucht abends den Weltraum nach Außerirdischen ab. Sie interessiert sich für vieles, aber niemand interessiert sich für sie. Seit ihre Eltern arbeitslos sind, bewegen die sich nur noch vom Bett bis zum Sofa und in der Schule sitzt Lisa allein. Sie wird gehänselt und gemobbt. Bis eines Abends hinter ihrer Siedlung ein Raumschiff landet und Lisa den Außerirdischen Klakalnamanazdta, kurz Walter, kennenlernt. Walter wird zu Lisas Freund, lehrt ihr Kung Fu und räumt auch sonst in Lisas Leben auf.

          Sibylle Bergs erstes Stück für Kinder erzählt von den kleinen, entscheidenden Schritten, die es braucht, um sich in der Welt zu behaupten. Katharina Brankatschk inszeniert die tieftraurige Geschichte einer flüchtigen Freundschaft mit Leichtigkeit, Slapstick und einem starken Ensemble.

          Tickets + weitere Informationen über Theater an der Parkaue unter

          030 / 55 77 52 – 52

          MIT Benito Bause, Harald Höbinger, Sophia Platz, Paul Simon TEXT Sibylle Berg Regie Katharina Brankatschk

          Eine Produktion des Thalia Theaters Halle. Das Stück Mein ziemlich seltsamer Freund Walter von Sibylle Berg entstand als Auftragswerk der Kunststiftung NRW anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums 2014. Medienpartner: taz. die tageszeitung

          Foto © Falk Wenzel